Archiv der Kategorie: Digitales Dorf

In eigener Sache – Wie der Vater so der Sohn – würde mich über Hilfe freuen

Vor einigen Jahren hatte ich die Freude zusammen mit anderen Nackenheimern des Repair Café Nackenheim aus der Taufe zu heben. Leider finde ich heute, aufgrund anderer ehrenamtlicher Verpflichtungen, nicht mehr dort mitarbeiten. Um so mehr freut es mich das mein Sohn diese und andere Ideen an seinem Wohnort im Rahmen des Magrathea Laboratories e.V. in Fulda ebenfalls umsetzt.

Wie üblich haben solche Initiativen eine Menge Ideen aber nur wenige finanzielle Mittel um sie umzusetzen. Daher beteiligen sie sich an Wettbewerben um ihre Projekte zu finanzieren.

Heute möchte ich meine Leser daher bitten die neuste Aktion durch eure Stimme zu unterstützen. Es geht um das Projekt „Schule hacken – Digitalisierung mitgestalten“.

Digitalisierung ist DAS Thema der aktuellen Bildungsdiskussion. Schule ist gefordert, in diesem weiten Feld eine Grundbildung zu vermitteln, aber viele Lehrkräfte fühlen sich mit der Aufgabe überfordert. Schule braucht Unterstützung durch externe Partner.
Magrathea Laboratories e.V. und das offene Labor Fulda (mit oLaFF e.V.) haben gemeinsam Workshops entwickelt, die Schulen im Bereich “Digitalisierung durchschaubar machen” unterstützen sollen. Das ist ein Schritt zu Technikmündigkeit und diese wiederum ist Voraussetzung für eine kompetente Teilhabe am Digitalisierungsprozess.
Neben technikorientierten Halbtagsworkshops werden Veranstaltungen zum Datenschutz angeboten, die als unterrichtsergänzende Projekte für interessierte Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stehen. Wir streben an, diese ehrenamtlich unter dem Label „Chaos macht Schule“ anzubieten. Mit Unterstützung der RhönEnergie würden Klassensätze für Technikworkshops angeschafft … und eine Ahoibrause!

Liebe Leser wenn ihr diese Aktion unterstützen möchtet folgt einfach diesem Link:
https://voting.re-fd.de/voting/mein-versorger-mein-verein-2019/schule-hacken-digitalisierung-mitgestalten/  und stimmt ab….Wir danken euch


Unsere Kommune wird digital fit – Einladung zur Digital-Werkstatt am 9.4.2019

Wir laden Sie herzlich ein zur „Digital-Werkstatt“. Arbeiten Sie mit Expertinnen und Experten der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz sowie unserer Projektgruppe „Smartort“ an einer kommunalen Digitalstrategie.

In der Digital-Werkstatt erfahren Sie, wie sich die Digitalisierung auf unsere Gemeinden auswirkt und erstellen gemeinsam mit den Expertinnen und Experten der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. sowie unserer Projektgruppe eine machbare Digitalstrategie für unsere Verbandsgemeinde. Das Ergebnis der Digital-Werkstatt ist ein konkretes Handlungspapier. Mit dieser kommunalen Digitalstrategie können lokale Politik, Verwaltung, Unternehmen, unsere Projektgruppe sowie die Bürgerinnen und Bürger in den nächsten zwei Jahren unsere Kommune digital fit machen.

Eine Ablaufbeschreibung Digitalwerkstatt findet man in der Broschüre „Auf dem Weg in die Zukunft“ . Die Arbeitsergebnisse bisheriger Digitalwerkstätten findet man hier

Machen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie!
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bis 18. März 2019:
Tel. 06135-72-150, Fax 06135-72-275, Email: vorzimmer@vg-bodenheim.de

Ich freue mich schon auf viele neue Ideen….

Weitere Digitalbotschafter(innen) für Nackenheim gesucht

Quelle: Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz LMK

Sie interessieren sich für digitale Medien wie Tablet, Smartphone & Co. und stellen sich gerne den digitalen Herausforderungen?

Dann werden Sie ehrenamtlicher Digital-Botschafter und zeigen Sie interessierten Seniorinnen und Senioren den Weg in die digitale Welt! Den zeitlichen Umfang Ihres Engagements bestimmen Sie selbst.

In einer zweitägigen kostenlosen Schulung werden Sie auf Ihre Tätigkeit vorbereitet. Dort erfahren Sie, wie Sie eine positive Lernatmosphäre schaffen und Berührungsängste abbauen können, wo Sie relevante Informationen und Materialien zu digitalenThemen finden und welche Ansprechpartner es in Ihrer Region gibt.

Auch nach der Schulung lassen wir Sie nicht allein: Sie werden von uns, den Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung Mainz-Bingen und der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen, fortlaufend professionell begleitet und über passende Bildungsangebote wie Netzwerktreffen, Digitale Stammtische, Vortragspartner und Telefonsprechstunden informiert. Wir gehen gerne auf Ihre Wünsche ein und organisieren Seminare zu Themen, die Sie interessieren.

Die Schulung findet statt am Mittwoch und Donnerstag, 20. und 21. Februar 2019, jeweils von 10 bis 17 Uhr in der Volkshochschule Ober-Olm, Essenheimer Str. 17 a (Alte Schule). Parkplätze finden Sie an der Ulmenhalle (1 Gehminute entfernt). Weitere Infos und Anmeldungen bei Daniele Darmstadt, Telefon 06132/787-7103 oder per Mail an darmstadt.daniele@kvhs-mainz-bingen.de . Es sind noch wenige Plätze frei.

Ich selbst habe daran bereits teilgenommen und fand es sehr informativ und inspirierend.

Was ist los in Nackenheim – Der Veranstaltungskalender für 2019

Wie sicherlich schon viele Einwohner Nackenheims gemerkt haben wird der Veranstaltungskalender nicht mehr in gedruckter Form verteilt. Dafür gibt es die Möglichkeit hier im Blog die Veranstaltungen, tagesaktuell, einzusehen und auch in die eigenen Kalender auf Smartphone, Tablets oder am PC einzublenden.

Genaue Informationen wie dies geht erhält man über diese Seite hier. 
Diese Seite erreicht man auch über die Auswahl „Was ist los in Nackenheim“ im Navigationsmenu oben auf dieser Seite.

Auch werden auf dieser Seite verschiedene druckbare Versionen angeboten.

Um neue Termine oder Terminänderungen eintragen zu lassen reicht eine Mail an  veranstaltungen.nackenheim@gmail.com

Wir wünschen allen Bürgern Nackenheims ein gutes neues Jahr und viel Spaß bei der Nutzung des neuen Veranstaltungskalenders.

dorf-test: Jugend mischt mit! Fragebogen zur Kommunalwahl 2018

Mit einem Fragebogen möchte eine Kampagne des Landesjugendrings Rheinland-Pfalz ein Meinungsbild von Jugendlichen zu ihrem Alltag und Leben in Rheinland-Pfalz erhalten.

Jugendliche, die noch nicht Wählen dürfen sollen so die Chance haben ihre Meinung abgeben zu können. Parallel dazu werden auch Kommunalpolitiker zur Situation von Jugendlichen in ihrem Ort befragt. Abschließend kann der Landesjugendring Rheinland-Pfalz dann die Anliegen von Jugendlichen in Rheinland-Pfalz zu den Kommunalwahlen aktiv vertreten. So haben Jugendliche eine Chance ihre Meinungen öffentlich darzulegen, auch wenn sie noch nicht wählen dürfen.

Mitmachen können alle zwischen 13 und 23 Jahren unter folgendem Link:
https://umfrage.hs-koblenz.de/index.php/538963?lang=de

Weitere Informationen zum dorf-test gibt es unter:
https://dorf-test.de/

Liebe Politikerinnen,

der „dorf-test“ ist auch eine Befragung von Politikerinnen. Die Fragen stimmen inhaltlich mit denen des Fragebogens für Jugendliche überein. Uns interessiert aber auch, wie Sie die Situation der Jugendlichen bei sich im Ort einschätzen.
Hier gehts zum Fragebogen für die Gemeinderäte:
https://umfrage.hs-koblenz.de/index.php/422452?lang=de

Ich bin gespannt ob wir genügend Fragebögen zusammenbekommen um als Ort ausgewertet zu werden.

Was ist los in Nackenheim – ein kleiner Blick in die Zukunft

Wie bereits auf der Einwohnerversammlung angekündigt hat der Heimat und Verkehrsverein den Veranstaltungskalender für 2019 digitalisiert. Unter der Leitung von Rene Nauheimer wurden die Termine von den Beauftragten der Vereine zusammengetragen.

Ich hatte die Freude den Kalender „digitalisieren“ zu dürfen.   

Wer schon mal einen Blick auf das Ergebnis werfen möchte, dem empfehle ich einen Besuch auf meiner Kalenderseite hier im Blog. 

Euren Feedback dürft ihr gerne über Facebook oder per Mail an notizen@blog.stey-nackenheim.de senden.

Freifunk Infoabend in Oppenheim am Montag dem 5.11.18

Es findet am Montag,, dem 05.11.18, ein Infoabend zum Thema Freifunk / freies Internet in Oppenheim statt. Auch in Nackenheim gibt es ja etliche Freifunk Netze die jedem Bürger zur Nutzung offen stehen. Gerade haben wir im Rathaus einen neuen Knoten eingerichtet. 

Wer sich informieren will hat in Oppenheim eine gute Möglichkeit dies zu tun. Bei der lokalen Umsetzung in Nackenheim  unterstützen wir gerne auch mit der erforderlichen Hardware. Einfach eine Mail an notizen@blog.stey-nackenheim.de 

Wer kann mitmachen? Was hat man davon? Wem nützt es? Warum kostet es (fast) nichts?
Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Jugendhaus Oppenheim in der Rheinstraße statt (Eingang über den Seiteneingang, ehemaliger Schulhof, Straße „In den Weingärten“)

Referent: Frank Zimmermann. Der Eintritt ist natürlich frei, Veranstalter ist die VHS Oppenheim in Kooperation mit Freifunk Mainz und Auxilium Mummerum.

Good News – Bad News rund um den weiteren Internetausbau in Nackenheim

Die Sommerpause scheint vorbei zu sein und so gibt es einige Informationen die ich versuche in einem Artikel zusammenzufassen. Sicherlich ist einigen meiner Leser aufgefallen das zunehmend mehr Telekomtechniker sich an den Vermittlungsschränken beschäftigen. Dies hat sicherlich damit zu tun das immer mehr der Schränke aufgerüstet werden um den von dort versorgten Kunden einen Vectoring-Anschluss, also die doppelte Bandbreite, anbieten zu können. Wenn also heute jemand, z.B. aufgrund schlechter Kupferleitungen, nur mit 30 Mbit/s versorgt wird, besteht für ihn, nach einem Vertragsupgrade, oft die Möglichkeit mit 60 Mbit/s Bandbreite versorgt zu werden. Eine Nachfrage beim Internetprovider sollte diese Möglichkeit klären.

Zu den „Good-News“ gehört auch das endlich (nach ca. einem Jahr) die Ortsbesichtigung für die 2 neuen freien WLAN Netze am Rathaus und in der Carl-Zuckmayer Hallestattgefunden haben. Hier hatte die Ortsgemeinde in 2017, als eine der ersten Gemeinden in RLP, einen Förderungantrag für WIFI4RLP gestellt, der damals auch bewilligt wurde. Auf der Basis der Ortsbesichtigung können nun die entsprechenden Materialien zur Bereitstellung der Netze in Auftrag gegeben werden und wir alle hoffen das diese spätestens zu Begin 2019 zur Verfügung stehen.

Übergangsweise hat der Freifunk Förderverein aus Nackenheim im Rathaus seine mobile Freifunk Lösunggetestet. Nicht nur auf dem Rathaus Vorplatz, sondern auch im Ratssaal  steht somit ein Freifunk-Netz zur Verfügung. Ab sofort steht diese mobile Lösung auch für Veranstaltungen anderer Vereine zur Verfügung. Einfach „Stecker rein und fertig“ um den Besuchern dieser Veranstaltungen einen kostenfreien Zugang zum Internet zu ermöglichen. Zur Buchung reicht eine einfache Mail an ffan@nackenheimer.community mit dem gewünschten Datum.

Nun ein kleiner Blick über den Zaun nach Bodenheim. Wer das aktuelle Nachrichtenblatt aufmerksam liest wird im Bodenheimer Teil folgende Überschrift entdecken: „Glasfasertechnologie für die Bodenheimer Gewerbegebiete (Nachrichtenblatt 41 / 2018“ . Hier die wesentlichen Informationen:

  • Telekom baut Glasfaser, bis zu 1 GBit/s, In den Bodenheimer Gewerbegebieten „Hilgestraße“/“Am Kuemmerling“/“Bürgel“ aus.
  • Wenn sich bis zum 5. Dezember 2018 rund 30 Prozent der dort ansässigen Firmen (über 120 Betriebe) für einen Glasfaseranschluss der Telekom entscheiden, wird das Gewerbegebiet in 2019 ausgebaut. (Glasfasernetze werden auch als FTTx-Netze bezeichnet. Man unterscheidet dabei u.a. zwischen FTTC (Fiber to the Curb), FTTB (Fiber to the Building) und FTTH (Fiber to the Home). Bei FTTC sind die Glasfaserkabel nur bis zum Kabelverzweiger auf der Straße verlegt. )

Bild FTTB

  • Zudem erhalten die Firmen den Einbau des Gigabit-Anschlusses ohne zusätzliche Kosten.
  • Für die Firmen in den Bodenheimer Gewerbegebieten östlich der Bahn wird die Telekom ihr Glasfaser-Infomobil am 18. Oktober 2018 schicken. Infos rund um den Ausbau mit schnellem Internet und Produkte und Tarife der Telekom für Geschäftskunden werden dort präsentiert. Standort des Infomobils ist von 10-17 Uhr bei Die Autowerkstatt, Am Kümmerling 5, 55294 Bodenheim

Diesen Infotag sollten auch Firmen nutzen die im Mischgebiet Mittelwiese in Nackenheiman einem Gigabit Anschluss Interesse haben um ihr Interesse anzumelden. Da im Rahmen der Ausbauplanung im Kreis auch die Schulen in Nackenheim mit Gigabitanschlüssen versorgt werden müssen, wäre es somit möglich, sozusagen im Vorbeigraben, auch Nackenheimer Gewerbebetriebe zu versorgen (Sofern die Telekom hier genügend Geschäft erkennt).

Sicherlich wird dies auch ein Thema in der nächsten Sitzung des Projektteam „SmartOrt“ der Verbandsgemeinde Bodenheim sein, die am Montag, dem 16. 10. 2018 um 16:00 Uhr in der VG Verwaltung in Bodenheim stattfindet.

Dann bleibt ja nur noch die „schlechte Nachricht“ im Zusammenhang mit den neusten Entwicklungen. In dem Artikel zum, durch den Kreis beauftragten, Internetausbau  wurde ein Zeitplan vorgestellt. Dieser ist auf keinen Fall mehr zu halten, da die Ausschreibunghierzu vom Kreis zurückgezogenwurde um auch die neuen Fördermöglichleiten zum FTTB-Ausbau mitnehmen zu können. Ich vermute hierbei eine Verzögerung von mindestens 6 Monaten.

VG Bodenheim im Aufbruch in eine digitale Zukunft

Gerade habe ich meinen Vorschlag für die nächste Sitzung der Projektgruppe „Digitale Kommune“ der VG Bodenheim zusammengestellt. Wir stehen vor der Auswahl der Themen mit denen sich die Gruppe in der nächsten Zeit beschäftigen soll. Jeder Teilnehmer war aufgefordert seine Vorschläge zu formulieren und einzubringen. Vielleicht gibt es ja noch mehr Bürger die an diesen Themen Interesse haben und gerne mitmachen wollen. Hier meine Vorschläge:

Agenda Vorschläge für unsere nächste Sitzung

Statusberichte

  • QR Codes an zentralen Punkten anbringen
  • Bericht vom 1. Digitalforum RLP in Ludwigshafen
  • Besuchsbericht Frauenhofer Institut  Kaiserslautern zum Thema „Digitale Dörfer“
  • Gaststättenaktion – Abgleich der Daten zwischen nackenheim.de und RLPDirekt
    • GSM Miniprojekt in Vorbereitung
    • Weitere Angebote für Vereine usw.angedacht
  • Angebot eines mobilen Freifunkknotens für Vereine und Veranstaltungen in Nackenheim

Sammlung der möglichen weiteren Themen:

  • Interne Kommunikation und Organisation des Arbeitskreises
    • Kommunikation – Austausch aller Mailadressen
    • Protokolle und Dokumentation (z,B. Protokollvorlage und Standard Tagesordnung)
    • Gemeinsame Dateiablage zum Austausch von Dokumenten (Angebot Dropbox )
  • Vorschläge und Konzepte zum Ausbau von frei zugänglichem WLAN an weiteren öffentlichen Gebäuden und Plätzen sowie bei Weinfesten erarbeiten.
  • Dienstleistungs- und/oder Tauschbörsen
  • Kommunikation mit dem Bürger
    • DE-Mail User – Transportverschlüsselung
    • PGB und Signatur – Verschlüsselung zur Übermittlung von Daten
  • Bürgernetzwerke – welchen Weg wollen wir gehen
  • Wissensspeicher in der VG aufbauen
    • Z.B. Nachrichtenblatt PDF Archiv
    • Ablage von Projektergebnissen und Protokollen
    • Usw. usw.
  • Remote Arbeitsplätze für ehrenamtliche Tätigkeiten öffnen
    • Z.B. Busje Telefondienst remote (VPN und Telefonumleitung)
  • Verknüpfung von „Ich bin dabei“ mit unseren Aktivitäten
Das nächste Treffen der Projektgruppe „Digitale Kommune“  der VG Bodenheim findet am Montag, den 20. August 2018 um 16:00 Uhr statt. Sollte auch Euch das Thema interessieren, dann einfach bei mir meldennotizen@blog.stey-nackenheim.de  

Wer in Nackenheim hätte gerne 50 oder 100 Mbit/s kann die Bandbreite aber nicht buchen?

Liebe Mitbürger,

im Rahmen des geplanten weiteren Ausbau der Internetversorgung für Nackenheim würden wir gerne all denjenigen Mitbürgern die Probleme haben einen VDSL Anschluß mit 50 Mbit/s oder einen VDSL Vectoring Anschluß mit 100 Mbit/s zu bestellen, die Möglichkeit geben sich beim Internet Arbeitskreis Nackenheim zu melden. Zum Plan siehe:

Schnelles Internet in Nackenheim – Was gibt es Neues?

Was müssen sie tun? Schreiben sie einfach eine Mail an den Internet Arbeitskreis Nackenheim.

Wir sammeln die Interessenten und versuchen im Rahmen des geplanten Ausbaus aufzuzeigen das es viele Interessenten für eine schnellere Internetverbindung in allen Ortsteilen Nackenheims gibt.  Wir sammeln die Mailadressen und melden uns sobald die Planungen zum weiteren Ausbau in Nackenheim beginnen.