Kategorie-Archiv: In eigener Sache

Historischer Moment – AZ erwähnt zum ersten Mal diesen Blog – Danke AZ

blog in az 2015Seit über  2 Jahren betreiben ich nun diesen Blog und habe in dieser Zeit viele Leser gewonnen. Dennoch lerne ich immer wieder langjährige Nackenheimer Bürger kennen, die beklagen das sie nicht wissen was in Nackenheim los ist. Gerade gestern Abend haben wir, bei Costa, im Copacabana, wieder 2 junge Damen kennengelernt die diesen Blog noch nie besucht haben. Hoffentlich tun sie es gleich heute mal. Mädels – Danke für die nette Unterhaltung, hat Spaß gemacht.

Da wir für unseren Blog nie Werbung machen, hat es mich um so  mehr gefreut heute Morgen in der AZ, den ersten Hinweis auf diesen Blog zu lesen.

Danke AZ das finden wir toll.  

In eigener Sache – Öffentliche Entschuldigung

Peter SteyLiebe Leser,

wer meinen Blog regelmäßig verfolgt weis das ich auch beim runden Tisch für Asylbewerber und Flüchtlinge in Nackenheim, United Nackenheim, aktiv bin, um Flüchtlingen zu helfen in Deutschland eine zweite Heimat zu finden.

In diesem Zusammenhang habe ich hier im Blog der Nackenheimer Community am 25. Mai, unter dem Titel „United Nackenheim – überwältigende Spendenbereitschaft bringt uns näher ans Ziel“ einen Blogbeitrag veröffentlicht, der dazu aufgerufen hat, für die Familie lebensnotwendige Einrichtungsgegenstände, zu spenden. Leider habe ich dabei den Familiennamen der Familie im Blogbeitrag genannt, und damit die Persönlichkeitsrechte der Familie außer Acht gelassen. Dies hätte mir als erfahrenem Blogger nicht passieren dürfen.

Ich möchte mich daher, in aller Form, öffentlich bei der Familie für meinen Fehler entschuldigen.

Der letzte Hinweis auf den Familiennamen wurde leider erst gestern Abend, am 2. Juni, auf Facebook entfernt, da mir entgangen war das Facebook bei der Veröffentlichung des Artikels den ersten Absatz verwendet um einen Blogbeitrag zusammenzufassen.

Es ist mir ein persönliches Bedürfnis, mich genauso, wie der öffentliche Blogbeitrag, hier an dieser Stelle öffentlich zu entschuldigen und ich hoffe das mein Fehler, ihrer Spendenbereitschaft für unsere Nackenheimer Flüchtlinge, nicht schadet und die Familie meine Entschuldigung akzeptiert.

Peter Stey, Autor der Nackenheimer Community

Die Weihnachtspause ist vorbei – Allen Lesern die besten Wünsche für 2015

NC-logo-ohne TextNachdem unsere kleine Weihnachtspause vorbei ist, geht es wie gewohnt, in der Nackenheimer Community auch in 2015 weiter. Einige EMails und Nachrichten müssen noch nachgearbeitet werden, aber dies sollte im Laufe dieser Woche auch erledigt sein.

Allen Lesern wünschen wir dass ihre Wünsche und guten Vorsätze für 2015 in Erfüllung gehen.

In eigener Sache: Neue Coautorin auf Facebook und Informationen aus der Nackenheimer Geschäftswelt

Was gibts NeuesEs gibt einige Neuigkeiten rund um die Nackenheimer Community Seiten im Web und auf Facebook. Sicherlich ist schon aufgefallen das wir nun auch über http://www.nackenheimer.community zu erreichen sind. Auch wird hier das Facebookangebot des Repair Café Nackenheim mit weiteren Informationen und den Terminen mehr Raum geboten.

Neue Coautorin verstärkt unser Team

Jasmin Sans-LorchWir freuen uns auch eine neue Mitstreiterin hier gefunden zu haben. Jasmin Sans  wird, mit Beiträgen rund um Wein und ihre Ausbildung zur Winzerin, als Coautorin auf der Facebook Seite der Nackenheimer Community unser Team verstärken. Über ihren Blog hatte ich ja bereits hier berichtet. Willkommen in der Community Jasmin.

 

Werbung auf der Nackenheimer Community

WerbungEinige Nackenheimer Geschäftsleute haben mich angesprochen ob es möglich ist auf der Plattform der Nackenheimer Community zu werben. Da wir keinerlei finanzielle Interessen mit der Community verfolgen und auch unseren Webauftritt auch werbefrei halten wollen, habe ich diese Anfragen bisher immer abgelehnt. Neuigkeiten aus der Geschäftswelt wurden nur veröffentlichet, sofern es neue Unternehmen oder Geschäftsideen aus Nackenheim betraf.

Hier werden wir uns öffnen, da es Nackenheimer Unternehmen, Winzer, Gaststätten usw. gibt die keine eigene Webseite betreiben, oder mit deren Pflege nicht zurecht kommen. Da wir aber nicht möchten das unsere Leser mit Werbung überflutet werden, muss eine Balance, zwischen Information und Werbung, hier gefunden werden. Wir probieren es in den nächsten Wochen mal aus und sind auf die Kommentare unserer Leser gespannt. Also wenn man eine Veröffentlichung von (neuen ) Angeboten, Flyern, Preislisten oder ähnlichem wünscht so kann man diese an notizen@blog.stey-nackenheim.de senden.

 

In eigener Sache: Warum Facebook Nutzer nicht alle Artikel der Nackenheimer Community angezeigt bekommen

532px-Facebook.svgIn letzter Zeit werde ich immer mal von Facebook Benutzern darauf angesprochen das sie nicht alle Artikel der Nackenheimer Community in ihren Neuigkeiten angezeigt bekommen. Die Leser dort haben den Eindruck das es weniger Artikel gibt. Hierzu einige Hinweise:

Jeder Seitenbetreiber möchte aber, dass seine Statusbeiträge von ALLEN FANS gesehen werden. Doch das spielt es leider nicht, denn es gibt halt nur einen bestimmten Platz auf den Startseiten der User und wenn ein User viele Freunde – bzw. bei vielen Seiten auf “Gefällt mir” geklickt hat, dann bekommt der User sehr viele Statusbeiträge gar nicht mehr zu Gesicht. Auch Facebook selbst filtert viel Statusbeiträge aus und zwar jene mit denen der Nutzer nicht (mehr) interagiert.

Was bedeutet interagieren bzw. wie filtert Facebook?

Facebook-Nutzer interagieren mit jenen “Seiten” bei denen sie auf “Gefällt mir” geklickt haben. Interaktion bedeutet, dass der Nutzer bei Statusbeiträge entweder auf “Gefällt mir” klickt, diesen “Kommentiert” oder / uns diesen “Teilt

Was bedeutet dies für Fans einer Seite?

1) INTERAGIERT mit jenen SEITEN, die Euch einen Mehrwert bieten. Durch die Interaktion (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen) scheint diese Seite wieder in eurem Newsstream auf!

2) ENTFERNT SEITEN wieder aus Eurer Liste, die Euch keinen Mehrwert bringen und schafft dadurch Platz für andere Seiten.

3) ARBEITET MIT EIGENEN LISTEN! (Verlasst Euch nicht auf die Filterung von Facebook und erstellt eine eigene Liste! (Interessen) )

 

Warum dies Problem besteht und wie man dies ändern kann beschreibt ein Beitrag von ZDDK den man hier nachlesen kann.

Unser Vorschlag lautet: Wir schreiben für Euch unsere Berichte und dafür lest Ihr diese und schenkt Ihnen ein “Gefällt mir” damit wir zumindest wissen, dass Ihr die Berichte bzw. Statusbeiträge gelesen habt.

In eigener Sache: Seit gestern VDSL im Eigenversuch

Telekom WagenAm Donnerstag hat die Telekom unseren Anschluss in der Frankenstr. termingerecht auf VDSL 50 umgestellt. Durch Zufall bin ich sogar hinter dem Wagen des Technikers durch die Weinbergsstr. gefahren, wie das nebenstehende Bild zeigt. Also nix wie zurück nach Hause um die neue VDSL Technik in Betrieb zu nehmen.

 

 

 

Mein DSL Modem/Router

Fritzbox 7490Ich habe mich für eine Fritzbox 7490 entschieden. Dies hatte mehrere Gründe:

  1. Der Router muss ISDN unterstützen, da ich eine ISDM Telefonanlage mit Verbindung zur Klingelanlage betreibe.
  2. Die Telekom hat den Vertrieb des ISDN-fähigen Routers W 921V eingestellt.
  3. Der Router muss Vectoringfähig sein.

Die Bundesnetzagentur hat der Telekom mitgeteilt, dass Nackenheim Vectoring von der Telekom, gem. des Highländer-Prinzips (es kann nur Einen geben), betreiben darf. Die dafür erforderliche Software Änderung soll so schnell wie möglich erfolgen. Die Telekom teilt uns den genauen Termin noch mit. Wenn alles so läuft wie die Beteiligten es sich wünschen wird Nackenheim, als erste rheinhessische Gemeinde, mit VDSL 100 an den Start gehen.

Der Austausch war problemlos und schnell erledigt. Die Umstellung des Telefons vom Festnetz auf VOIP dauerte ca. 4 Stunden, in denen wir telefonisch nicht erreichbar waren.

Eine Notstromversorgung für die Fritzbox benötigen wir nicht da das ganze Haus eine Batterieanlage zur Notstromversorgung hat. (Normallerweise sollte man darüber aber nachdenken, da die neuen Telefonanschlüsse nicht mehr ohne Strom funktionieren. Ein Stromausfall bedeutet bei einem VDSL Anschluss auch automatisch den Ausfall des Telefons, sofern nicht eine Notstromversorgung übernehmen kann.)

Die Bandbreite

Bandbreite FrankenstrEine erste Messung zeigte das 47 Mbit/s Download zur Verfügung stehen. Diese Bandbreite hat meine Erwartungen übertroffen da wir doch relativ weit von der KVZ entfernt liegen. Ich hatte mit weniger gerechnet. (Anmerkung: Die erste Messung wurde kabelgebunden durchgeführt.)

 

WLAN Probleme

Netgear R6250Anders sah es bei unserem WLAN aus. Hier erzielten wir mit angebundenen Geräten nur noch 17 Mbit/s Download Bandbreite. Der Grund hierfür war schnell identifiziert. Ein alter WLAN Access Point mit 300 Mbps (IEEE 80211 n) war hier der Flaschenhals. Also musste ein Gigabit WLAN Access Point her.

Glücklicherweise fand sich gleichen Tag, in einer Beilage der AZ, ein entsprechendes Sonderangebot für einen Netgear R6250 Gigabit Router. Also am Freitag wurde das Gerät auch direkt angeschafft. Nun surfen wir auch Wireless mit 1300 Mbps und einer Bandbreite von 47 Mbit/s. (Wer natürlich das WLAN der Fritzbox direkt nutzten kann hat diese Probleme nicht.)

PC/Laptop Probleme

Alle Applegeräte kommunizieren problemlos und mit voller Geschwindigkeit mit dem neuen WLAN. Nur ein älterer PC (Baujahr 2005) kann nur mit 300 Mbps mit dem neuen Router verbunden werden. Meine Frau hat aber schon ein neues Gerät beantragt.

Telekom Entertain Media Receiver Probleme

Telekom Mediareceiver 303Der Anschluss des Media Receiver 303 war problemlos. Das einzige Problem war das alle Sender nach 5 Sekunden einfroren. (Das Bild steht, kein Ton) Nach einer Stunde Suche und testen war klar das es im Netgear R6250 Gigabit Router eine WAN Einstellung gibt die „Multicast“ verhindert. (Der Media Receiver erfordert Multicast und schaltet dies nach etwa 5 Sekunden ein.) Der IGMP Proxy im Netgear gerät wurde erlaubt und schon lief es ohne Probleme.

RC-LogoSquareSie haben diesen Artikel mit Interesse gelesen? Sie lösen gerne PC, Tablet oder Mobiltelefon Probleme? Haben Sie schon mal überlegt mal beim Repair Café Nackenheim mitzuhelfen? Dann bitte melden sie sich bei peter@repaircafe-nackenheim.de . Dort erhalten Sie weitere Informationen. Wir sind für jede Hilfe dankbar.

In eigener Sache – Neue zusätzliche Internetadresse der Nackenheimer Community

NC-logo-ohne TextLiebe Leser,

wir haben eine zusätzliche Internet Domain für die Nackenheimer Community geschaltet, die es euch in Zukunft einfacher machen soll die Informationen der Community zuzugreifen. Wir denken die neue URL ist einfach zu merken:

www.nackenheimer.community

 

Wir haben unsere Idee auch bei Point, der Ideenplattorm der Allgemeinen Zeitung, veröffentlicht. Dort sollen gemeinsam mit vielen anderen kreativen Köpfen Lösungen für die Menschen in der Region entwickelt werden.

In der aktuellen Fragestellung geht es darum den Alltag von Senioren zu erleichtern. Unsere Idee, des virtuellen Dorfes, findet man dort über den folgenden Link:

http://www.ortfuerideen.de/idea/show/89/

Auf eure Kommentare sind wir gespannt, zumal wir denken das sich die Idee für Nackenheim, z.B. mit dem Internetarbeitskreis oder dem Repair Café ,schon bezahlt gemacht hat.

In eigener Sache – oder warum ich die aktuelle Meldung der Feuerwehr nicht unkommentiert übernehme

Blaulicht_Vwwatcher_thumb.gifSeit gestern Abend gibt es Meldungen der Nackenheimer Feuerwehr die im Facebook geteilt wurden. Siehe: https://www.facebook.com/eschde.naggenummer/posts/655992534508564?comment_id=656025524505265

Ich traue dieser Meldung aus 2 Gründen nicht:

1. Es gibt sie auf keiner Newssite (AZ, SWR, Antenne Mainz)

2. Der Server der Feuerwehr ist nicht erreichbar

Vielleicht klärt sich der Vorfall im Laufe des Tages.

In eigener Sache – Gemeinderatssitzung – oder was nicht in der AZ steht

Jutta SchoeppenthauAZ LogoIm heutigen Artikel der AZ zur Gemeinderatssitzung in Nackenheim wurde leider nicht über die doch recht informative Einwohnerfragestunde berichtet.

 

Nachdem der Tagesordnungspunkt eröffnet wurde und zunächst keiner der Anwesenden eine Frage hatte, frage ich zunächst den Gemeinderat ob ich über den Status des Internetausbaus berichten solle. Dies wurde bejaht und die Informationen findet man auch am Ende des AZ Artikels. Als ich dann meine Frage zum Status des Arbeitskreis Carl Zuckmayer Halle stellen wolle, meldete sich die Fraktionsvorsitzende der SPD, Frau Schöppenthau, und verwies auf die Geschäftsordnung, nach der nur 1 Frage pro Einwohner gestattet sei, und diese habe ich ja wohl gehabt. Ich war so verblüfft ob der Tatsache dass man meine Information als Mitglied des Internet Arbeitskreis Nackenheim als Frage wertete, das ich Eva Anna Alten bat die Frage für mich zu stellen.

Tatsächlich steht in der Geschäftsordnung in §21:

Die Einwohner und die ihnen nach Maßgabe des § 14 Abs. 3 und 4 GemO gleichgestellten Personen und Personenvereinigungen sind berechtigt, in einer anberaumten Fragestunde Fragen aus dem Bereich der örtlichen Verwaltung (Selbstverwaltungs- und Auftragsangelegenheiten der Gemeinde) zu stellen und Vorschläge oder Anregungen zu unterbreiten……Die in Absatz 1 Bezeichneten können in jeder Einwohnerfragestunde nur jeweils eine Frage stellen; eine Zusatzfrage ist zu gelassen.“

Sicherlich kann man darüber streiten ob eine Information eine Frage ist, aber ich hatte ja gefragt ob ich informieren soll und damit eine Frage gestellt. Aber es wurde noch besser.

Eine Bürgerin stellte eine Frage zum, von Rene Adler vorgestellten, Müllcontainerkonzept, welches ich hier einfach mal einfüge damit sich jeder Bürger darüber informieren kann was beschlossen wurde. Hier das Standortkonzept für Container_REV003_21072014

Auf Antrag von Frau Schöppenthau wurde  die Frage der Bürgerin zurückgewiesen, da sie sich auf einen Tagesordnungspunkt der laufenden Sitzung beziehe.

Auf meinen Einwand, man möge den Paragraphen der Geschäftsordnung bitte benennen und dort nachsehen, konnte keiner der Anwesenden Ratsmitglieder dies tun. Hätte man dies getan dann hätte man dort folgendes entdeckt:

Der/die Vorsitzende hat Fragen zurückzuweisen sowie die Außerung von Vorschlägen und Anregungen zu unterbinden, wenn

1. sie nicht den Bereich der öffentlichen Verwaltung betreffen, oder

2. sie sich auf nachfolgende Tagesordnungspunkte derselben Sitzung beziehen, oder

3. sie Angelegenheiten betreffen, die gemäß § 5 Abs. 2 und 3 in nichtöffentlicher Sitzung zu behandeln sind, oder

4. die reguläre Dauer der Einwohnerfragestunde bereits um mehr als 15 Minuten überschritten ist, sofern nicht der Ortsgemeinderat ihre Verlängerung beschließt.

Wie man sieht hätte die Frage beantwortet werden müssen, da keiner der 4 Gründe für eine Zurückweisung gegeben war!

Was mich am meisten verwundert hat war das ausgerechnet die SPD Einwohnerfragen verhindert. Hatte sie nicht vor der Kommunalwahl immer wieder verkündet die Bürger stärker zu beteiligen. Z.B. im Dialog vom 17.4.2014 am Beispiel des Bürgerhaushaltes.

SPD Dialog Bürgerhaushalt

Das die anderen Fraktionen, hier ohne Widerspruch mitgehen ist völlig unverständlich. Vielleicht waren sie auch einfach zu verblüfft um zu reagieren, da bisher jeder Bürger, auch mehrmals, fragen durfte und Vorschläge einbringen konnte.  Und das die 30 Minuten, die eine Fragestunde maximal dauern sollte, überschritten wurden habe ich ebenfalls noch nicht erlebt.

Ich werde dies weiter beobachten und darüber berichten, da ich der Meinung bin das hier unsere Bürgerrechte unzulässig beschnitten werden.