Kategorie-Archiv: Freifunk

Heute in Nackenheim – 1. Freifunktreffen in Nackenheim

freifunk_logoWas ist Freifunk?

Ziel des Freifunk-Projektes ist es, ein flächendeckendes, unabhängiges und freies Netzwerk aus miteinander verknüpften WLAN-Routern aufzubauen. Der Fokus der allgemeinen Wahrnehmung und vieler Freifunk-Anbieter liegt jedoch eher bei einem willkommenen Nebeneffekt dieses Vorhabens. Verfügt nämlich in einem Netz mehrerer über Freifunk miteinander verknüpfter Router einer davon über einen Zugang ins Internet, steht dieser auch allen anderen Knoten im Netzwerk zur Verfügung. Und damit auch allen mit diesen verknüpften Geräten. Das bedeutet im Klartext: Das Freifunk-Netzwerk schafft öffentliche WLAN-Hotspots, über die sich jeder jederzeit mit dem Internet verbinden kann.

Diese Hotspots werden durchweg von freiwilligen und ehrenamtlichen Unterstützern betrieben, die das Netz gemeinsam für alle aufbauen. Um dies zu organisieren haben sich deutschlandweit mehrere als gemeinnützig anerkannte Vereine gegründet. Eine Mitgliedschaft in einem Verein ist dabei jedoch nicht erforderlich. Mitmachen kann jeder.

Warum Freifunk?

Freifunk schafft eine freie und unabhängige technische Infrastruktur, die da ist, wo sie hingehört: in Nutzerhand. Freifunk agiert gemeinnützig und ohne wirtschaftlichen Interessen untergeordnet zu sein. Dadurch kann diese Infrastruktur auch an Orten zur Verfügung gestellt werden, die kommerzielle Netzanbieter (allen voran die Telekom) als nicht ausreichend lohnend betrachten. Die Verfügbarkeit vor Ort hängt allein vom Engagement der Nutzer ab.

freifunk-mitarbeiter-der-wocheDarüber hinaus gibt es auch rechtliche Aspekte die für Freifunk sprechen. In den Reihen der Privatnutzer, aber auch z. B. in Einzelhandel und Gastronomie gibt es viele, die gerne einen offenen Zugangspunkt ins Netz anbieten würden, dies jedoch auf Grund der Störerhaftung und ähnlicher rechtlicher Konstrukte als zu großes Risiko betrachten. Hier schafft Freifunk Abhilfe, da der Verein als hauptverantwortlicher Betreiber der Knoten auch Träger dieser Risiken ist und die Anbieter der Zugänge somit von diesen befreit.

Außerdem wollte ich schon immer mal Mitarbeiter der Woche werden. Aus der Süddeutschen vom 14. März 2015:

FF_neutral_freies_WLAN_aufkleberFreifunk in Nackenheim

In Nackenheim betreiben die ersten Bürger Freifunk WLANs:

Alle sind an das Freifunk Netz in Mainz angeschlossen. Siehe http://blog.freifunk-mainz.de/2015/07/26/erstes-freifunk-treffen-in-nackenheim-am-28-juli-2015-19-uhr/ 

Wir geben gerne Auskunft und helfen weiteren Interessenten einen Freifunk Router zu betreiben.

Besuchen sie uns heute  am Dienstag,, den 28. Juli 2015, um 19:00 Uhr, im Repair Café Nackenheim, Mahlweg 8.