Heute Eröffnungsweinprobe in Nackenheim

Auch in diesem Jahr beginnen wir das Nackenheimer Weinfest mit der traditionellen Eröffnungsweinprobe. Heute findet diese in der Mistkaut statt. Die Weinproben werden moderiert von der Rheinhessischen Weinprinzessin.

Um 20.00 Uhr beginnt die Eröffnungsweinprobe ,,Rote Erde – Grüner Rhein – Goldner Wein“ – so lautet das Motto dieser Weinprobe, die jedes Jahr im Juli am Mittwoch vor dem Weinfest in der „alten Mistkaut“, einem malerisch eingemauerten Hof inmitten der Nackenheimer Weinberge, stattfindet. So wenig vielversprechend „Mistkaut“ auch klingt, umso größer ist die Begeisterung, wenn man den atemberaubenden Ausblick genießt: über das Rheintal und die Steillagen des Rothenbergs, bis hin zu den fernen Silhouetten des Odenwaldes. Mit Traktoren und Planwagen geht die Fahrt vom Nackenheimer Rathausplatz hinauf in die Weinberge und auch nach der Weinprobe sorgen die Winzer auf diese Weise für einen sicheren und geselligen Heimweg. 

Kredenzt werden selbstverständlich Nackenheimer Weine. Die Auswahl vom trockenen Roten, über Rosé- und Weißweine bis hin zum süßen Abschluss gibt jedes Jahr wieder einen schönen Überblick darüber, was die ortsansässigen Winzer zu bieten haben. Da aber auch Winzer aus benachbarten Gemeinden Weinberge in den Nackenheimer Lagen haben, stellt im jährlichen Wechsel ein Weingut aus einem Nachbarort seinen Nackenheimer Wein vor. Dazu wird klassisch „Weck und Worscht“ gereicht. Die fachliche Moderation der Probe übernimmt eine amtierende rheinhessische Weinmajestät, auch für stimmungsvolle musikalische Begleitung zwischen den einzelnen Weinen ist gesorgt. 

Los geht’s wie immer um 19:00 Uhr am Rathausplatz. Von dort werden die Teilnehmer mit Weinbergsrollen zur Mistkaut gefahren. Dort bekommt jeder ein Weinfestglas geschenkt, das während des ganzen Festes wiederverwendet werden kann (Wenn man es nicht zuhause vergisst). 

Eine Weinprobe inmitten der Weinberge und unter freiem Himmel – ein wirklich eimaliges Erlebnis!

Mer‘ sieht sich ….

Die letzte Woche geöffnet (vor dem Weinfest)

Wer im Weingut Sans-Lorch schön gekühlte & frische Weine und ein Plätzchen im Garten geniessen möchte hat vor dem Weinfest nur noch eine Woche Zeit.
Eine kleine Besonderheit ist aber bei der Planung zu berücksichtigen. Ausnahmsweise ist am Freitag, dem 12. Juli 2019 geschlossen. Also bleibt nur noch der Donnerstag und der Sonntag um im Garten zu sitzen.

Feuerwehrfest in Nackenheim – Man achte auf das „Kleingedruckte“

Gerade eben ist uns wieder das Programm für den Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Nackenheim in die Hand gefallen.

Dies hat uns mal wieder erinnert wie gut es doch ist Freiwillige zu haben die sich hier engagieren, und uns Bürgern in gefährlichen Situationen beistehen. Als wir uns vor etwa 25 Jahren auf dem Feuerwehrfest mal bedankten, wies uns einer der Feuerwehrleute auf den Förderverein der Feuerwehr hin. Für nur 12 € pro Jahr kann man da Mitglied werden. Da ich selbst sehr viel unterwegs war und auch gewichtsmässig die Gerätschaften der Feuerwehr eher überlasten würde, fand ich dies schon damals eine gute Idee um Danke zu sagen. Da wir damals noch nicht verheiratet waren und in 2 getrennten Wohnungen in Nackenheim lebten sind sowohl ich, als auch meine Frau (damals noch in Lauerstellung), Mitglied im Förderverein geworden. Dies haben wir bis heute beibehalten, da wir denken das 1 € pro Nase und Monat wirklich angemessen ist.

Schaut man in die Beschreibung der Aufgaben des Fördervereines der Feuerwehr, sieht man deutlich dass es auch eine gute Investition unserer Gemeindezukunft darstellt, da gerade auch die Jugenfeuerwehr hieraus gefördert wird.  Nicht nur das es unser Sohn toll fand, sondern auch in der Hoffnung das sich immer wieder Freiwillige finden.

In diesem Jahr hat sich der Förderverein nochmal etwas Besonderes einfallen lassen. Das Formular wurde direkt ausf die Rückseite des Flyers gedruckt. Im Kleingedruckten findet sich eine Einladung an neue bzw. bestehende Mitglieder auf ein Freigetränk.

Ich vermute, die Feuerwehr wäre sehr dankbar wenn möglichst viele neue Fördervereinmitglieder ihr Freigetränk in Anspruch nehmen würden.

2. Digitaler Stammtisch der Senioreninitiative „Neuland“ in Nackenheim

Liebe Interessierte Bürger Nackenheims,
wir treffen uns zum 2. Mal in der SINN (Senioren Initiative Neuland Nackenheim). Zum digitalen Stammtisch

am 1. Juli 2019 um 10:00 Uhr im Trausaal des Rathaus Nackenheim

Folgende Themen werden vorbereitet:

  1. Wiederholung – Wie verbinde ich mich mit einem WLAN 
  2. Übersicht über Chat und private Nachrichten Apps
  3. WhatsApp einrichten und verwenden –  Wir wollen ja auch mal eine Frage zwischendrin klären können
  4. Fragen der Mitwirkenden

Natürlich können auch wieder direkt eigene Geräte (Smartphones, Tablets usw.) und Fragen mitgebracht werden, die dann versucht werden gemeinsam zu beantworten. 

Der zweite Feierabendschoppe der Zuckmayer Winzer

Nach dem der erste Feierabendschoppe so gut besucht war, laden die Zuckmayer Winzer erneut am 27. Juni 2019 um 17:00 Uhr zum Urbanshäuschen, oberhalb von Nackenheim (am Mittelweg), ein. Für all diejenigen die nicht wissen wo das Urbanshäuschen ist empfehle ich Google Maps, dort ist es eingezeichnet.

Neben den leckeren Weinen gab es Steak und Bratwurst, vom Grillmeister Heiko Bastian, persönlich zubereitet. (Ja hier grillt der Chef noch selber. Auch der Spundekäs‘ von Christiane Schmitz war super lecker. Am Ende waren alle hochzufrieden mit dem ersten Feierabendschoppe.

Wie hinkommen?

Zu Fuß,1,3 km vom Rathaus, der Beschilderung folgen ab dem Lehrbrünnchen, Aufgang zur Bergkapelle.

Oder mit den Weinbergsrundfahrten zum Urbanshäuschen – Start am Weingut Heiko Bastian, Carl-Zuckmayer Str. 15, und vom Lehrbrünnchen ab 17:30. Die Weinbergsrundfahrten finden jeweils zur vollen und halben Stunde ab 17:30 statt.

Die Zuckmayer Winzer freuen sich die Bürger Nackenheims dort begrüßen zu dürfen.

Am Montag in Nackenheim – Die konstituierende Sitzung des Gemeinderates

Die Besetzung des Gemeinderates wurde ja bereits vor 2 Wochen, direkt nach der Wahl, im Nachrichtenblatt veröffentlicht. Hier dürften sich aber noch Änderungen ergeben. Da Rene Adler zum neuen Bürgermeister gewählt wurde müsste eigentlich Günter Kullmann von der Liste der FWG für ihn nachrücken. Ob sich weitere Änderungen ergeben wird man in der Sitzung sehen.

Was alles auf der Tagesordnung steht sieht man im Bürgerinformationssystem der VG Bodenheim. Neben der Verabschiedung der alten Ratsmitglieder und der Vereidigung der neuen Ratsmitglieder und des Bürgermeisters, ist wohl der spannendste Punkt auf der Tagesordnung die Wahl der neuen Beigeordneten. Insgesamt sollen wieder 3 Beigeordnete gewählt werden, wobei die möglichen Mehrheitsverhältnisse durchaus zu einer Pattsituation führen könnten. (Z.B. haben CDU und FDP genau soviel Stimmen wie die FWG und SPD)

Was dann passiert kann man ebenfalls im Bürgerinformationssystem unter diesem Tagesordnungspunkt nachlesen.

  • Erhält im ersten Wahlgang kein Kandidat/keine Kandidatin mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen, so ist die Wahl zu wiederholen.
  • Erhält auch im zweiten Wahlgang niemand mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen, so findet zwischen den beiden Personen, welche die höchste Stimmenzahl erreicht haben, eine Stichwahl statt.
  • Falls mehr als zwei Personen im zweiten Wahlgang die gleiche Stimmenzahl erhalten haben, entscheidet das Los, welche Person in die Stichwahl kommt.
  • …..
  • Ergibt sich in der Stichwahl Stimmengleichheit, so entscheidet wiederum das Los.

Man wird also direkt sehen ob es Rene Adler in dieser kurzen Zeit gelungen ist eine „interfraktionelle“ Einigung zu den Personen der Beigeordneten herbeizuführen. Ich kann nur in unser aller Interesse hoffen das es nicht zu einem finalen Losverfahren kommt.

Auch der Tagesordnungspunkt zur Änderung der Hauptsatzung zeigt den neuen Weg den die Verwaltung einschlagen möchte. „Die Verwaltung der Ortsgemeinde Nackenheim schlägt die Einführung eines Ältestenrates mit der hierzu notwendigen Änderung der Hauptsatzung vor.“

In vielen anderen Gemeinden gibt es dies bereits. Meist werden die Sitzungen des Ältestenrates nichtöffentlich durchgeführt. Für mich persönlich, stellt sich allerdings die Frage ob dies zur Transparenz, für die Bürger, beiträgt. Sollen kontroverse Diskussionen aus der Gemeinderatssitzung, die ja öffentlich sind, in den nichtöffentlichen Bereich, also ohne die Teilnahmemöglichkeit für interessierte Bürger, verschoben werden? Die Zukunft wird zeigen wie sich dieses Thema in Nackenheim weiterentwickelt.

Ich werde auf jeden Fall am Montag dabei sein und „live“ über Twitter berichten. Wer dies verfolgen will kann auf Twitter „55299News“ folgen.

Neu im Veranstaltungskalender – Die Veranstaltungen der Carl Zuckmayer Gesellschaft im August und September in Nackenheim

Wer die Möglichkeit hatte die Aufführungen des Lustspiels „Der Fröhliche Weinberg“ auf dem Rathausplatz anzuschauen und sich möglicherweise noch weitere Portionen „Carl Zuckmayer“ genießen möchte dem empfehle ich die weiteren Veranstaltungen der Carl Zuckmayer Gesellschaft hier in Nackenheim.

Carl Zuckmayer, ein zum Europäertum neigender Deutscher aus der südwestlichen Ecke (wie er selbst sagt), hat sich in seinem Leben immer wieder eine neue Heimat geschaffen, freiwillig, aber auch unfreiwillig unter dem Zwang der Vertreibung durch die Nationalsozialisten. Immer gelang es ihm, sich zu integrieren, sich ein Heim zu schaffen und so selbst zum Einheimischen zu werden. Seine rheinhessische, seine Geburtsheimat aber hat ihn zutiefst für sein Leben und sein Schaffen geprägt.

Weitere Veranstaltungen in Nackenheim:

  • Mit Zuck in den grünen Bergen – Lesung aus den Exil-Werken von Carl Zuckmayer und Allee Herdan – Zuckmayer
  • Auf den Spuren Carl Zuckmayers in Nackenheim – die Literatur Werkstatt Rheinhessen geht bei einem Spaziergang durch Nackenheim und die umliegenden Weinberge auf Spurensuche
  • Carl Zuckmayer . Geheimreport – Klaus Köhler, Schauspieler am Staatstheater Mainz, wird die schönsten Passagen dieses bedeutenden Werks der deutschen Exilliteratur präsentieren.

Die genauen Termine, sowie weitere Beschreibungen findet man im aktuellen Programm der CZG oder auf der Homepage der Gesellschaft.