Neues ÖPNV Konzept – auch für Nackenheim

Wer heute die AZ aufgeschlagen hat findet unter den Titel „ÖPNV-Konzept kommt in Fahrt“ einen Artikel zum Stand der Diskussion um das neue Konzept des öffentlichen Nahverkehrs in unser Region. Im Artikel heißt es „In gemeinsamer Sitzung des Kreisausschusses mit dem Ausschuss für Verkehr und Umwelt gab es eine einstimmige Beschlussempfehlung an den Kreistag für den neuen Gesamtlinienplan, der im Jahr 2022 in Kraft treten soll.“

Da die Sitzung des Kreistag bereits morgen stattfindet kann man den Plan im Bürgerinformationssystem einsehen. Im Wesentlichen geht es um neue Linien und engere Taktung. Für Nackenheim bedeutet dies:

Auszug aus dem vorgelegten Plan 20190311_Praesentation_ÖPNV-Konzept (4771 KB)

Ich persönlich vermisse ein „Sozialticket“ ähnlich der Überlegungen der Stadt Mainz. Vielleicht hat ja eine der Parteien dies im Kommunalwahlkampf im Programm?

Kommunalwahl 2019 – oder bei uns gehts nicht ohne Wein

Während die örtliche FWG am Samstag dem 23. 3. 2019 um 16:00 Uhr im Wiesendeich auf ein Glas Wein und Gespräche einlädt, fährt die CDU in Bodenheim am 5. April 2019 für die gesamte Verbandsgemeinde groß auf.

Die CDU-Ortsverbände Bodenheim, Gau-Bischofsheim, Harxheim, Lörzweiler und Nackenheim präsentieren ihnen nach einem Sektempfang bei einem Imbiss und einer Weinrobe mit prämierten Weißweinen, ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgermeister- und VG-Ratswahlen 2019. Moderiert wird die Veranstaltung von Axel Zimmermann und die Weinprobe von Steffan Haub. Umrahmt wird die Veranstaltung mit Beiträgen von Digge Bagge Mussig, dem Show Ballett „Magic Rhythm“, den Lörzweiler Trommlern, Rüdiger Schlesinger als „Red-Akteur“ und dem MGV 1857 Nackenheim. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger der 5 Ortsgemeinden am Freitag, dem 05.04.2019, um 19:30 Uhr in den Hermann-Weber-Saal im Dolles Bodenheim mit Imbiss und einer Probe von Spitzenweinen aus allen 5 Ortsgemeinden ein. Saaleröffnung und Sektempfang um 19:30 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Ich hoffe das bei all dem Alkohol die politischen Gespräche nicht zu kurz kommen.

Am Samstag #trashtag in Nackenheim – Tag der sauberen Gemarkung

Mit einem Bild fing er an, dann ging er viral: der Hashtag #trashtag, eine Fusion aus „trashbag“ (Müllsack) und „playing tag“ (Fangenspielen), trendete innerhalb kürzester Zeit auf Facebook, Twitter und Instagram. Mit den Worten „Hier ist eine neue Herausforderung für euch gelangweilten Teenager…“ postete ein Facebook-Nutzer zwei Bilder von sich. Im oberen sieht man ein vermülltes Waldstück, in dessen Mitte ein junger Mann. Im unteren dann den gleichen jungen Mann, umringt von 9 großen Müllsäcken. Nachdem das Bild in nur 5 Tagen allein auf Facebook über 230.000 Mal geteilt wurde, hat es auch alle anderen Social Media Kanäle erreicht. So können Sie selbst Teil des Hashtags sein:

Seit vielen Jahren veranstaltet die Gemeinde Nackenheim einen „Tag der sauberen Gemarkung“.Die Aktion findet am Samstag, den 16. März 2019, ab 9:00 Uhr statt.

Die freiwilligen Helfer treffen sich vor dem Feuerwehrgerätehaus, um den in der Gemarkung achtlos weggeworfenen Müll aller Art aufzustöbern und den Unrat zu bestimmten Sammelpunkten zu bringen. Der Einsatz erfolgt nach einem Plan, den die Gemeinde ausgearbeitet hat.

Zahlreiche Ortsvereine werden sich wieder daran beteiligen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die nicht im Rahmen eines Vereins teilnehmen, sind ebenfalls willkommen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Besonders gelungen finde ich die Aktion des Kinder- und Jugendbüros das versucht Kindern diese Aktion näher zu bringen.

Nach getaner Arbeit ist für das leibliche Wohl durch die Verpflegungsgruppe des Roten Kreuzes gesorgt.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns. Gemeinsam für Nackenheim!

Wer auf den Facebookbeitrag als Kommentar seine vorher/nachher Bilder postet wird auch auf Twitter unter dem #trashtag #nackenheim mit einem Eintrag bedacht. Ich persönlich bin gespannt wieviele Kandidaten der Parteien dieses Event nutzen um zu zeigen wie wichtig ihnen die Gemeinde ist und um mit ihren Wählern ins Gespräch zu kommen.

In eigener Sache – Wie der Vater so der Sohn – würde mich über Hilfe freuen

Vor einigen Jahren hatte ich die Freude zusammen mit anderen Nackenheimern des Repair Café Nackenheim aus der Taufe zu heben. Leider finde ich heute, aufgrund anderer ehrenamtlicher Verpflichtungen, nicht mehr dort mitarbeiten. Um so mehr freut es mich das mein Sohn diese und andere Ideen an seinem Wohnort im Rahmen des Magrathea Laboratories e.V. in Fulda ebenfalls umsetzt.

Wie üblich haben solche Initiativen eine Menge Ideen aber nur wenige finanzielle Mittel um sie umzusetzen. Daher beteiligen sie sich an Wettbewerben um ihre Projekte zu finanzieren.

Heute möchte ich meine Leser daher bitten die neuste Aktion durch eure Stimme zu unterstützen. Es geht um das Projekt „Schule hacken – Digitalisierung mitgestalten“.

Digitalisierung ist DAS Thema der aktuellen Bildungsdiskussion. Schule ist gefordert, in diesem weiten Feld eine Grundbildung zu vermitteln, aber viele Lehrkräfte fühlen sich mit der Aufgabe überfordert. Schule braucht Unterstützung durch externe Partner.
Magrathea Laboratories e.V. und das offene Labor Fulda (mit oLaFF e.V.) haben gemeinsam Workshops entwickelt, die Schulen im Bereich “Digitalisierung durchschaubar machen” unterstützen sollen. Das ist ein Schritt zu Technikmündigkeit und diese wiederum ist Voraussetzung für eine kompetente Teilhabe am Digitalisierungsprozess.
Neben technikorientierten Halbtagsworkshops werden Veranstaltungen zum Datenschutz angeboten, die als unterrichtsergänzende Projekte für interessierte Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stehen. Wir streben an, diese ehrenamtlich unter dem Label „Chaos macht Schule“ anzubieten. Mit Unterstützung der RhönEnergie würden Klassensätze für Technikworkshops angeschafft … und eine Ahoibrause!

Liebe Leser wenn ihr diese Aktion unterstützen möchtet folgt einfach diesem Link:
https://voting.re-fd.de/voting/mein-versorger-mein-verein-2019/schule-hacken-digitalisierung-mitgestalten/  und stimmt ab….Wir danken euch


Unsere Kommune wird digital fit – Einladung zur Digital-Werkstatt am 9.4.2019

Wir laden Sie herzlich ein zur „Digital-Werkstatt“. Arbeiten Sie mit Expertinnen und Experten der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz sowie unserer Projektgruppe „Smartort“ an einer kommunalen Digitalstrategie.

In der Digital-Werkstatt erfahren Sie, wie sich die Digitalisierung auf unsere Gemeinden auswirkt und erstellen gemeinsam mit den Expertinnen und Experten der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. sowie unserer Projektgruppe eine machbare Digitalstrategie für unsere Verbandsgemeinde. Das Ergebnis der Digital-Werkstatt ist ein konkretes Handlungspapier. Mit dieser kommunalen Digitalstrategie können lokale Politik, Verwaltung, Unternehmen, unsere Projektgruppe sowie die Bürgerinnen und Bürger in den nächsten zwei Jahren unsere Kommune digital fit machen.

Eine Ablaufbeschreibung Digitalwerkstatt findet man in der Broschüre „Auf dem Weg in die Zukunft“ . Die Arbeitsergebnisse bisheriger Digitalwerkstätten findet man hier

Machen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie!
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bis 18. März 2019:
Tel. 06135-72-150, Fax 06135-72-275, Email: vorzimmer@vg-bodenheim.de

Ich freue mich schon auf viele neue Ideen….

Rechtzeitig zur Kommunalwahl – SPD Nackenheim wieder online

Seit einigen Monaten war die Seite der SPD Nackenheim nicht erreichbar. Als ich dann gestern dies jemand demonstrieren wollte habe ich zu meiner Freude festgestellt das die Seite wieder im Netz erreichbar ist. https://www.spd-nackenheim.de

Neben den Kandidaten der SPD zu den anstehenden Gemeinderatswahlen findet man auch den neusten „Dialog“ der zumindest meinen Briefkasten noch nicht erreicht hat. Wer also wissen will warum die SPD eine Zusammenarbeit mit der FWG anstrebt und welche Themen und Ziele man in den nächsten Jahren verfolgen möchte, sollte die Seite auf jeden Fall besuchen.

Darüber hinaus geht die SPD mit einer eigenen Liste in die Wahl zum Ortsgemeinderat. Die Liste wird angeführt von Claudia Hippchen, Gerald Auber und Birgit Groh-Peter.

Die elf Kandidatinnen und Kandidaten in der Übersicht:

  • Claudia Hippchen
  • Gerald Auber           
  • Birgit Groh-Peter
  • Jürgen Jertz   
  • Dr. Rudolf Peter
  • Sarah Mauerer
  • Michael Gürlich       
  • Annette Weber
  • Wolfgang Gaul   
  • Silke Rotter   
  • Oliver Weber       

Wie man sieht wird die Liste von einer in Nackenheim bekannten, ehemaligen Gemeinderätin angeführt. Ich hoffe das sich die SPD bei dieser Wahl dazu durchringen kann ihre Kandidaten persönlich vorzustellen und den Bürgern die Möglichkeit zu geben diese kennenzulernen und ihre Fragen zu stellen. Bei der letzten Wahl sah die örtliche SPD, trotz Nachfrage, hierzu keine Notwendigkeit.

Weitere Digitalbotschafter(innen) für Nackenheim gesucht

Quelle: Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz LMK

Sie interessieren sich für digitale Medien wie Tablet, Smartphone & Co. und stellen sich gerne den digitalen Herausforderungen?

Dann werden Sie ehrenamtlicher Digital-Botschafter und zeigen Sie interessierten Seniorinnen und Senioren den Weg in die digitale Welt! Den zeitlichen Umfang Ihres Engagements bestimmen Sie selbst.

In einer zweitägigen kostenlosen Schulung werden Sie auf Ihre Tätigkeit vorbereitet. Dort erfahren Sie, wie Sie eine positive Lernatmosphäre schaffen und Berührungsängste abbauen können, wo Sie relevante Informationen und Materialien zu digitalenThemen finden und welche Ansprechpartner es in Ihrer Region gibt.

Auch nach der Schulung lassen wir Sie nicht allein: Sie werden von uns, den Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung Mainz-Bingen und der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen, fortlaufend professionell begleitet und über passende Bildungsangebote wie Netzwerktreffen, Digitale Stammtische, Vortragspartner und Telefonsprechstunden informiert. Wir gehen gerne auf Ihre Wünsche ein und organisieren Seminare zu Themen, die Sie interessieren.

Die Schulung findet statt am Mittwoch und Donnerstag, 20. und 21. Februar 2019, jeweils von 10 bis 17 Uhr in der Volkshochschule Ober-Olm, Essenheimer Str. 17 a (Alte Schule). Parkplätze finden Sie an der Ulmenhalle (1 Gehminute entfernt). Weitere Infos und Anmeldungen bei Daniele Darmstadt, Telefon 06132/787-7103 oder per Mail an darmstadt.daniele@kvhs-mainz-bingen.de . Es sind noch wenige Plätze frei.

Ich selbst habe daran bereits teilgenommen und fand es sehr informativ und inspirierend.