Archiv der Kategorie: St. Gereon

Morgen in Nackenheim – Frühschichten in der Fastenzeit

2016 01 FrühschichtenIn diesem Jahr beschäftigt uns das Thema Wasser:
Wasser ist Grundsymbol des Glaubens.
Wasser ist lebensnotwendig.
Vielen Menschen ist der Zugang zu Wasser versperrt – andere ertrinken darin.
Was bedeutet Wasser für mich?
Was bedeutet Wasser für uns?
Ist es  der beharrliche Tropfen,
oder die Quelle des Lebens?
Weiß ich um den Durst und die Tränen der Notleidenden?
Sehe ich, dankbar, unseren Überfluss und
sehe ich Möglichkeiten mit den Menschen in Not zu teilen.

Sie sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Gebet und zum gemeinsamen Start in den Tag.

Die Frühschichten finden jeden Dienstag während der Fastenzeit  in der Kapelle im Pfarrzentrum,  Mainzerstrasse 7, von 6.30Uhr bis 7.00Uhr statt. Danach treffen wir uns im Kettelersaal zum Frühstück.

Morgen in Nackenheim – Frühschichten in der Fastenzeit

2016 01 FrühschichtenIn diesem Jahr beschäftigt uns das Thema Wasser:
Wasser ist Grundsymbol des Glaubens.
Wasser ist lebensnotwendig.
Vielen Menschen ist der Zugang zu Wasser versperrt – andere ertrinken darin.
Was bedeutet Wasser für mich?
Was bedeutet Wasser für uns?
Ist es  der beharrliche Tropfen,
oder die Quelle des Lebens?
Weiß ich um den Durst und die Tränen der Notleidenden?
Sehe ich, dankbar, unseren Überfluss und
sehe ich Möglichkeiten mit den Menschen in Not zu teilen.

Sie sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Gebet und zum gemeinsamen Start in den Tag.

Die Frühschichten finden jeden Dienstag während der Fastenzeit  in der Kapelle im Pfarrzentrum,  Mainzerstrasse 7, von 6.30Uhr bis 7.00Uhr statt. Danach treffen wir uns im Kettelersaal zum Frühstück.

Morgen in Nackenheim – Frühschichten in der Fastenzeit

2016 01 FrühschichtenIn diesem Jahr beschäftigt uns das Thema Wasser:
Wasser ist Grundsymbol des Glaubens.
Wasser ist lebensnotwendig.
Vielen Menschen ist der Zugang zu Wasser versperrt – andere ertrinken darin.
Was bedeutet Wasser für mich?
Was bedeutet Wasser für uns?
Ist es  der beharrliche Tropfen,
oder die Quelle des Lebens?
Weiß ich um den Durst und die Tränen der Notleidenden?
Sehe ich, dankbar, unseren Überfluss und
sehe ich Möglichkeiten mit den Menschen in Not zu teilen.

Sie sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Gebet und zum gemeinsamen Start in den Tag.

Die Frühschichten finden jeden Dienstag während der Fastenzeit  in der Kapelle im Pfarrzentrum,  Mainzerstrasse 7, von 6.30Uhr bis 7.00Uhr statt. Danach treffen wir uns im Kettelersaal zum Frühstück.

Morgen in Nackenheim – Frühschichten in der Fastenzeit

2016 01 FrühschichtenIn diesem Jahr beschäftigt uns das Thema Wasser:
Wasser ist Grundsymbol des Glaubens.
Wasser ist lebensnotwendig.
Vielen Menschen ist der Zugang zu Wasser versperrt – andere ertrinken darin.
Was bedeutet Wasser für mich?
Was bedeutet Wasser für uns?
Ist es  der beharrliche Tropfen,
oder die Quelle des Lebens?
Weiß ich um den Durst und die Tränen der Notleidenden?
Sehe ich, dankbar, unseren Überfluss und
sehe ich Möglichkeiten mit den Menschen in Not zu teilen.

Sie sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Gebet und zum gemeinsamen Start in den Tag.

Die Frühschichten finden jeden Dienstag während der Fastenzeit  in der Kapelle im Pfarrzentrum,  Mainzerstrasse 7, von 6.30Uhr bis 7.00Uhr statt. Danach treffen wir uns im Kettelersaal zum Frühstück.

Morgen in Nackenheim – Beten für Frieden

Beten 2016 01Seit Neujahr herrscht große Aufregung:
Flüchtlinge waren an Ausschreitungen beteiligt und es gab Vertuschungsversuche.
Da erscheint das Motto der katholischen Gebetsaktion auf den ersten Blick fehl am Platz: „Überwinde die Gleichgültigkeit und gewinne den Frieden!“ Es geht auf Papst Franziskus zurück.
Er spricht von einer Globalisierung der Gleichgültigkeit. Sie ist die Ursache von Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft und in der Weltgesellschaft. Flucht und Vertreibung sind Folgen.
Ich lade dazu ein, am Donnerstag, 14.1., gemeinsam darüber zu reflektieren, was mit uns geschieht, wenn wir das Schicksal anderer an uns heranlassen und es mit ihnen teilen.
Im Gebet werden wir uns an Gott wenden, von dem wir glauben, dass er Frieden schenkt, wo Menschen bereit sind, dieses Geschenk anzunehmen.
Eingeladen sind alle Christen und alle, die bereit sind, sich auf religiöse Fragen einzulassen.