Archiv der Kategorie: Blaulicht

Zeugen gesucht

Blaulicht_Vwwatcher.gif„Am frühen Mittwochabend haben Unbekannte in Nackenheim (In der Bornwiese) Fenster aufgehebelt und sich so Zugang zu einer Wohnung verschafft. Die Schränke wurden offensichtlich durchsucht. Ob dabei auch etwas entwendet wurde, stehe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, teilt die Polizei in Oppenheim mit. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0 61 33/93 30 entgegengenommen.“

(Quelle: Rhein Main Presse, Allgemeine Zeitung, Ausgabe Landskrone vom 21. November 2014)

Echt viel los – Der Polizeibericht vom Wochenende

Blaulicht_Vwwatcher.gifAm Wochenende hatten wir wohl einiges an Polizeieinsätzen in und um Nackenheim. In einigen der Fällen wäre die Polizei und sicherlich auch die Geschädigten froh wenn sich Zeugen finden würden.  In einem der Fälle hat wohl ein Einwohner aufgepasst und eine Unfallflucht aufgeklärt. Hier die Übersicht über die Meldungen der AZ aus den letzten 2 Ausgaben:

Wie passend das auch in dieser Woche auch eine Krimilesung beim DRK stattfindet.

Krimilesung für guten Zweck

Blaulichtreport

Blaulicht_Vwwatcher.gifSamstagnacht ist ein 19-jähriger Motorradfahrer in Nackenheim im Rahmen einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Die Polizisten stellten bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von 0,7 Promille fest. Außerdem war der junge Mann anscheinend ohne gültige Fahrererlaubnis unterwegs.

(Quelle: Rhein Main Presse, Allgemeine Zeitung, Ausgabe Landskrone vom 06. Oktober 2014)

Zeugen gesucht

In den Weinbergslagen „Am Rothenberg“ und „Spitzenberg“ sind zwei elf Kilogramm schwere rote Gasflaschen aus den Schussapparaten von unbekannten Tätern entwendet worden. Die genaue Tatzeit ist nicht bekannt. Der Diebstahl wurde am Tag der Deutschen Einheit fest- gestellt. Die Polizei in Oppenheim bittet unter Telefon 0 61 33/93 30 um Zeugenhinweise.

(Quelle: Rhein Main Presse, Allgemeine Zeitung, Ausgabe Landskrone vom 08. Oktober 2014)

 

 

Nackenheim: Sonnensegel beschädigt – Zeugen gesucht

Blaulicht_Vwwatcher_thumb.gif„Auf dem Außenbereich des Kindergartens in der Frankenstraße ist am Donnerstag ein Sonnensegel beschädigt worden. Dieses lag über einem Sandkasten und war nicht aufgespannt. Ursache für die Beschädigung war ein angezündetes Kunststoffröhrchen, welches mit Kreppklebeband umwickelt war. Es liegen keine Täterhinweise vor.“

(Quelle: Rhein Main Presse, Allgemeine Zeitung, Ausgabe Landskrone vom 27. September 2014)

Mal wieder Zeugen gesucht

Blaulicht_Vwwatcher.gifEin in der Straße „In den Haferwiesen“ parkender Mercedes ist im Zeitraum zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 8.30 Uhr, beschädigt worden. Das Fahrzeug war in Längsrichtung am rechten Fahrbahnrand zum Parken abgestellt und wurde vorne links am Stoßfänger beschädigt. Der Verursacher flüchtete. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 800 Euro und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0 61 33 / 93 30.

Allgemeine Zeitung Landskrone vom 03.09.2014, Seite 16

Heute in der AZ – Suche auf Rhein ergebnislos

AZ LogoNierstein/Nackenheim (ale). Am Donnerstagnachmittag gegen 17.20 Uhr wurden die Feuerwehren und DLRG-Ortsgruppen Oppenheim und Nackenheim alarmiert, weil Zeugen eine Person im  Rhein gesehn haben wollten. Nach kurzer Zeit kam die Vermutung auf, dass es sich um Wasserskifahrer handeln könnte, die, nicht ungewöhnlich, mehrfach ins Wasser gestürzt waren. Bei der Suche ergab sich, dass keine Personen oder Boote auf dem Rhein zu finden waren – der Einsatz wurde abgebrochen.

Allgemeine Zeitung Landskrone vom 29.08.2014, Seite 9

In eigener Sache – oder warum ich die aktuelle Meldung der Feuerwehr nicht unkommentiert übernehme

Blaulicht_Vwwatcher_thumb.gifSeit gestern Abend gibt es Meldungen der Nackenheimer Feuerwehr die im Facebook geteilt wurden. Siehe: https://www.facebook.com/eschde.naggenummer/posts/655992534508564?comment_id=656025524505265

Ich traue dieser Meldung aus 2 Gründen nicht:

1. Es gibt sie auf keiner Newssite (AZ, SWR, Antenne Mainz)

2. Der Server der Feuerwehr ist nicht erreichbar

Vielleicht klärt sich der Vorfall im Laufe des Tages.

Zeugen gesucht

Blaulicht_Vwwatcher.gifPolizei sucht BMW-Diebe

„Ein BMW X 5 im Wert von 40 000 Euro ist von Unbekannten in der Mainzer Straße in Nackenheim gestohlen worden. Der Geländewagen wurde am vergangenen Freitag im Zeitraum zwischen 1 Uhr und 9 Uhr entwendet. Ebenfalls in der Nacht zum Freitag wurde in Bodenheim ein BMW X 6 gestohlen (wir berichteten). Der Zeitwert wird mit 45 000 Euro angegeben. Die Polizei geht von denselben Tätern aus. Zeugen können sich bei der Oppenheimer Inspektion unter der Telefonnummer 0 61 33/93 30 melden.“

Quelle: Allgemeine Zeitung Landskrone vom 20.08.2014, Seite 18

Mercedes beschädigt

„In der Mainzer Straße ist ein parkender Mercedes-Transporter (Vito) von einem bislang unbekannten Fahrzeug beschädigt worden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von 600 Euro. Möglicher Unfallzeitpunkt war am Montag in der Zeit von 1 Uhr nachts und 7 Uhr morgens, teilt die Polizei mit. Zeugen melden sich unter: 0 61 33 / 93 30.“

Quelle: Allgemeine Zeitung Landskrone vom 20.08.2014, Seite 18

K-Fall Vorsorge oder was zur Vorbereitung auf eine Notsituation wichtig ist

Ratgeber_NotfallvorsorgeHeftige Unwetter haben nach Pfingsten 2014 einige Landstriche Deutschlands heimgesucht. Dörfer und Stadtteile mussten Starkregen, Hagel und Wirbelstürme überstehen. Die meisten betroffenen Bürgerinnen und Bürger wurden von der Heftigkeit überrascht. Erhebliche Sachschäden entstanden, Menschen wurden verletzt und leider gab es auch Tote zu beklagen. Hunderte Einsatzkräfte und Freiwillige rangen tage- und wochenlang mit der Beseitigung der Schadenslagen. Rheinhessen wurde glücklicherweise weitestgehend verschont. Katastrophen gehören jedoch zum Leben. Fast täglich berichten die Medien über Katastrophen und größere Schadensereignisse. Dabei gibt es nicht nur die großen Katastrophen, die ganze Landstriche für lange Zeit betreffen.

Ein örtlicher „rheinhessischer Starkregen“, ein schwerer Sturm, der einen Stromausfall zur Folge hat oder ein Hausbrand können für jedes Individuum, jede Familie eine ganz persönliche Katastrophe auslösen, die es zu bewältigen gilt. Jeder sollte sich des- halb die Zeit nehmen, um über die persönliche Notfallplanung nach- zudenken.

Im Rahmen der Daseinsfürsorge ist es deshalb auch eine Aufgabe des Staates, die Selbsthilfe der Bevölkerung zu fördern. Der „Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen“, wurde nun vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe überarbeitet und neu herausgegeben. Er zeigt, wie man sich auf Notfälle vorbereiten kann und wie man sich in einer Notsituation richtig verhält.

Der Ratgeber liegt an der Pforte im Rathaus der Verbandsgemeinde Bodenheim, Am Dollesplatz 1, 55294 Bodenheim aus
 oder kann im Internet unter der Adresse http://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/Ratgeber.html  heruntergeladen werden.