Dorfmoderation Fragebogenauswertung 2012

Im November letzten Jahres wurde im Amtsblatt der VG ein Fragebogen veröffentlicht und im Rahmen der Dorfmoderation die Bürger Nackenheims aufgefordert diesen auszufüllen. Da die Dorfmoderation abgeschlossen wurde, wurden die Ergebnisse bisher nicht veröffentlicht (oder es ist mir entgangen). Die Dorfmoderatorin, Frau Franzen war aber so freundlich uns die Ergebnisse zur Verfügung zu stellen. Hier ein kleiner Auszug aus der Auswertung und am Ende des Beitrages der Link auf die gesamten Ergebnisse.

Die Gesamtzahl der ausgewerteten Fragebogen ist 112. Insgesamt haben 2% der Einwohner bzw. 5% der Haushalte Nackenheims bei der Befragung ihre Meinung geäußert. Dies ist zu wenig für repräsentative Aussagen und kann maximal einen Ausschnitt eines Meinungsbildes zeigen.

 

Die Alterstruktur der Befragung ist ebenfalls nicht repräsentativ für Nackenheim (wobei 10 Personen kein Alter angegeben haben). Während die Altersgruppe der unter 25-jährigen in der Befragung sehr schwach vertreten ist, ist die Gruppe der 46- bis 65-jährigen überrepräsentiert. Personen zwischen 25 und 45 Jahren sind in der Befragung ebenfalls überrepräsentiert. Nur die Altersgruppen der über 65- jährigen ähneln sich in ihrer Ausprägung. Die Befragten sind also im Mittel etwas älter: Der Altersdurchschnitt liegt bei 51 Jahren, in der Gesamtbevölkerung liegt dieser bei 42,1 Jahren.

 

Bei der Geschlechterverteilung überwiegen die Frauen: 54 Frauen haben einen Befragungsbogen ausgefüllt, dagegen nur 43 Männer (bei 15 fehlenden Antworten).

 

Auf die Frage, warum die Dorferneuerung Nackenheim lebenswerter machen könnte, antworten die meisten (21 Nennungen), dass es Vieles zu verbessern gebe. Die Berücksichtung von Bürgerinteressen bzw. die Bürgerbeteiligung sind ein weiterer Grund. Mehrmals wird außerdem genannt, dass viele Ideen zusammen kommen und Austausch entsteht.“

 

Die Nackenheimer Community widmet sich genau den Hoffnungen der Befragten. Wir denken auch, dass es immer was zu verbessern gibt und die Bürger Nackenheims daran beteiligt werden sollten. Liest man die Antworten und vor allem die gegebenen Kommentare ist die Liste der Vorschläge für jeden Bürger ein interessanter Lesestoff.

 

Die Übersicht der Verbesserungsvorschläge verdeutlicht die Menge der gemachten Anregungen:   

 Fragebogen Verbesserungen 2012

Fast 40% der Rückläufer bieten ihre Hilfe an. Vielleicht hilft ja auch diese Plattform diese Personen zu mobilisieren. 

 

Am Ende des Ergebnisberichtes findet man ein kurzes Resümee:

Zusammenfassung:

Die Befragung zeigt zunächst, dass die Nackenheimer nur zu einem geringen Anteil über die Befragung Einfluss auf die weitere Dorfentwicklung nehmen wollen – sei es aus Zufriedenheit mit dem Ort, aus Zeit- / Informationsmangel oder aus Desinteresse.

Bei denjenigen, die teilgenommen haben, lässt sich feststellen, dass sich die Mehrheit im Ort wohlfühlt und sich vorstellen kann, für immer dort zu bleiben. Der Zusammenhalt wird meist als befriedigend beschrieben.“

 

Wir, die Autoren und Betreiber der Nackenheimer Community, möchten dem unser Fazit entgegensetzen:

 

Wir hoffen dass die Community, als digitale Verlängerung des realen Dorflebens, hilft die zahlreichen, guten Ideen und Vorschläge umzusetzen. Wir fordern alle Nackenheimer Bürger auf sich in den Forenbereichen ihre Fragen zu stellen und sich aktiv einzubringen. Wir werden versuchen die Aktivitäten und Beiträge zeitnah zu kommentieren und freuen uns über jeden neuen „Mitstreiter“.

 

 

Die komplette Auswertung im PDF Format ist hier verfügbar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.