Bodenheimer FWG zeigt sich desinformiert

Nackenheim_Schnelles Internet_ortsausgang_dlUnter dem Titel „EWR ist zurecht sauer“ hat sich die Bodenheimer FWG zum Thema Internetausbau in Nackenheim gemeldet. Im Artikel heißt es: „Zudem erreiche der von der Telekom geplante Ausbau bei Weitem nicht die Internetbandbreite wie die vom EWR eingesetzte Technik, sodass die Verbesserung für Nackenheim nur von mittelfristigem Nutzen sei.

(Quelle: Rhein Main Presse, Allgemeine Zeitung, Ausgabe Landskrone vom Dienstag, 9. Juli 2013 )

 

Der Internet AK Nackenheim bereitet eine Stellungnahme vor. In der Zwischenzeit mal einige persönliche Kommentare von mir.

 

Hallo liebe Bodenheimer Freunde. Das EWR hat keine Glasfaserverkabelung (FTTH) für die Haushalte angeboten. Jedenfalls nicht im Angebot welches in Nackenheim vorgelegt wurde. Damit waren beide Angebote gleich. Sicherlich ist euch dies entgangen.  Auch verbietet niemand dem EWR seine bestehenden Wegerechte zu nutzen und Nackenheim, wie im Masterplan des EWR vorgesehen, auszubauen.

 

Und was bitte ist denn für euch „mittelfristig“? Welche Zusagen habt ihr den vom EWR Glasfaser zu legen? Wir hatten eine mündliche das alle, noch nicht geplanten, Neubaugebiete mit Glasfaser zu den Häusern versorgt werden sollten.

 

Schön das weiter oben der eigentliche Punkt eurer Kritik klar formuliert wird: „Durch die Vergabe-Entscheidung in Nackenheim seien nun die Kalkulationen (des EWR) für den Glasfaserausbau nicht mehr kostendeckend und vieles muss neu durchgerechnet werden.“

(Quelle: Rhein Main Presse, Allgemeine Zeitung, Ausgabe Landskrone vom Dienstag, 9. Juli 2013 )

 

Klar wäre es für das EWR einfacher wenn es keine Konkurrenz gäbe. Das ist unbestritten. Klar wäre es einfacher die Kunden von höheren Produktpreisen zu überzeugen wenn es niemanden gibt der gleiche Bandbreite bietet.

 

Ihr wünscht euch mehr Governance? Lest mal in Wikipedia nach was der Begriff bedeutet. Für den Internet AK Nackenheim bedeutet Governance die Beteiligung aller Sektoren (Staat, Privatwirtschaft, Interessenvertretungen) an einer Entscheidung. Die 4 Prinzipien von Governance (Rechenschaftspflicht, Verantwortlichkeit, Offenheit und Transparenz von Strukturen bzw. Prozessen, sowie Fairness) wurden in jeder Phase des Entscheidungsprozesses eingehalten.

 

Der Internet AK Nackenheim nimmt mit Freude zur Kenntnis, dass nunmehr auch die FWG in Bodenheim für schnelles Internet in Rheinhessen eintritt und bietet der FWG, sowie jeder anderen Interessengruppe in der Verbandsgemeinde die bereits veröffentlichten Materialien zur Entscheidung in Nackenheim vorzustellen, zu diskutieren und auch bei der Durchführung einer eigenen Bürgerbefragung in Bodenheim zu unterstützen.

 

Liebe Bodenheimer FWGler, wir haben immer noch die EmailID des Internet AK Nackenheim und beantworten dort nicht nur Fragen von Nackenheimer Bürgern, sondern auch gerne eure. internetak@community.nackenheimer.de (Ja mir ist klar  – Politik verlangt Öffentlichkeit)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.