Ja wo fahren sie denn? – Radwege rund um Nackenheim

13_zwischenwegweiserDie Radwege rund um Nackenheim sind immer wieder Thema lokaler Diskussionen. Wer hat sie nicht schon gesehen, die Radfahrer die orientierungslos durch den Ort irren auf der Suche nach dem richtigen Weg. Wer hat sie nicht schon klagen gehört, die Radfahrer die sich über den Schotterweg am Rhein entlang gequält haben?

Auch in dieser Woche äußerte sich Frau Stephan-Kolb auf Facebook: „Ich lasse mittlerweile fremde Menschen unsere Toilette benutzen. Verzweifelte Menschen, die es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen aus Nackenheim heraus zu kommen, weil es nur noch irreführende Fahrradwege gibt. oder gar keine. Ich übertreibe mit Absicht. denn ein einziger kleiner Hinweis würde ausreichen um die Situation zu entspannen. Ich bekomme Postkarten von Menschen denen ich geholfen habe.(kein Witz) Menschen kommen auf dem Rückweg vorbei und bedanken sich noch einmal. “

Ein andere Kommentar bestätigt dies:“ Auch ich habe wieder Unmengen von hilflosen Radfahrern, den Weg gewiesen. Vergangenen Sonntag erst, ist eine Familie mit einem ca. 8 jährigen Kind, mit samt Ihren Rädern, dem Hund und einem Anhänger über die Leitplanke gestiegen.“

Auch unsere Bürgermeisterin meldet aus dem Rathaus dass die Zahl der Beschwerdeanrufe wächst. Auch die Sperrung der L431 in Richtung Oppenheim habe die Situation verschärft. Viele der Kommentare stellen die Frage nach der Zuständigkeit für die Radwege und deren Beschilderung.

Wer ist zuständig?

lbm_logoSucht man nach der Zuständigkeit für die Radwege wird man schnell fündig. Auf der Radwege Seite des Landesbetrieb Mobilität in Rheinland-Pfalz (LBM) findet man folgende Aufgabenbeschreibung: „Bau und Finanzierung dieser Routen werden von der Fachgruppe Radwege im Landesbetrieb Mobilität koordiniert. Die Wege werden nach landesweit einheitlichen Vorgaben beschildert und dann nach bestimmten Kategorien bewertet. So wird zum Beispiel festgestellt, ob der Radweg eine Mindestbreite hat, mit welchem Belag er ausgestattet ist oder ob die Strecke das ganze Jahr über befahren werden kann.“ Hier ist dafür die Fachgruppe Radwege zuständig, die alle Informationen zu den Radwegen auf www.radwanderland.de zusammenstellt.

Radwege Radwanderland deBesucht man diese Seite, findet man schnell, aus Sicht des Landesbetriebs, die Wege rund um Nackenheim.

Auf der nebenstehenden Karte erkennt man deutlich, dass der am Rhein entlangführende Arbeitsweg des Wasserwirtschaftamtes, als Radweg ausgewiesen ist. in den Vorgaben für Radwege sind ausdrücklich Wirtschaftswege eingeschlossen. Da aber die grobe Beschotterung für Fahrzeuge des Wasserwirtschaftsamts ausreicht, haben hier die Eingaben der Gemeinde leider zu keiner Verbesserung geführt.

Auf der gleichen Seite (http://www.radwanderland.de/seiten/fahradwegweisun ) findet man auch die Informationen zur Beschilderung. Hierzu gibt der Landesbetrieb die folgenden Informationen: „Zugewachsene, verschmutzte oder fehlende Wegweiser sind häufige Mängel. Aber auch die Strecke selbst kann Mißstände aufweisen und nicht zuletzt können z. B. durch Baumaßnahmen Änderungen am Streckenverlauf bewirkt werden. Alle qualifizierten Radstrecken werden regelmäßig gewartet.“

Was tun als Bürger?

Der Landesbetrieb fordert alle Bürger auf ihm zu heflen. Zitat:“ (Bei der Wartung)… können Radfahrer in Rheinland-Pfalz nun mithelfen: Viele Pfosten sind mit QR-Aufklebern versehen, die eine individuelle Pfostennummer tragen. Durch die Standortnummer ist die Postition des Pfostens und die Zuständigkeit eindeutig bestimmt und wir können die Wartung im Bedarfsfall einleiten.

13_wartungsaufkleberWollen Sie einen Schaden oder einen Anregung melden, so können Sie dies per QR-Code und Onlineformular gleich vor Ort erledigen. Auch ein Foto zur Dokumentation können Sie auf diesem Weg gleich mitschicken. Alternativ – ohne Smartphone – rufen Sie einfach die auf dem Aufkleber angegebene Nummer an und hinterlassen Standortnummer und weiter Angaben. So helfen Sie uns, die Wegweisung und die Wege in gutem Zustand zu halten.

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung:

Und um uns allen das Wochenende zu versüßen hier noch der Facebookbericht der letzten Ereignisse von Eva Anna Alten: „Eben, am Rhein entlang Richtung Bodenheim traf ich aber auf 2 unserer Gemeindearbeiter, die das Schild Radweg Richtung Mainz neu montierten. Auf meine Frage: “Warum?”, sagten sie: ” Ei, die Margit hat heute Morgen das Schild selber abmontiert und uns aufgetragen es in der richtigen Richtung wieder anzubringen.“

Ich denke wir sollten unsere Bürgermeisterin tatkräftig unterstützen indem wir dem Landesbetrieb Mobilität unsere Beobachtungen und Vorschläge direkt zusenden. Das dies durchaus erfolgreich sein kann hat uns Rene Adler vorgemacht. (Siehe Rene Adler, Gemeinderat Nackenheims, wird hiermit für den B9 Pendlerorden vorgeschlagen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.