In eigener Sache: Seit gestern VDSL im Eigenversuch

Telekom WagenAm Donnerstag hat die Telekom unseren Anschluss in der Frankenstr. termingerecht auf VDSL 50 umgestellt. Durch Zufall bin ich sogar hinter dem Wagen des Technikers durch die Weinbergsstr. gefahren, wie das nebenstehende Bild zeigt. Also nix wie zurück nach Hause um die neue VDSL Technik in Betrieb zu nehmen.

 

 

 

Mein DSL Modem/Router

Fritzbox 7490Ich habe mich für eine Fritzbox 7490 entschieden. Dies hatte mehrere Gründe:

  1. Der Router muss ISDN unterstützen, da ich eine ISDM Telefonanlage mit Verbindung zur Klingelanlage betreibe.
  2. Die Telekom hat den Vertrieb des ISDN-fähigen Routers W 921V eingestellt.
  3. Der Router muss Vectoringfähig sein.

Die Bundesnetzagentur hat der Telekom mitgeteilt, dass Nackenheim Vectoring von der Telekom, gem. des Highländer-Prinzips (es kann nur Einen geben), betreiben darf. Die dafür erforderliche Software Änderung soll so schnell wie möglich erfolgen. Die Telekom teilt uns den genauen Termin noch mit. Wenn alles so läuft wie die Beteiligten es sich wünschen wird Nackenheim, als erste rheinhessische Gemeinde, mit VDSL 100 an den Start gehen.

Der Austausch war problemlos und schnell erledigt. Die Umstellung des Telefons vom Festnetz auf VOIP dauerte ca. 4 Stunden, in denen wir telefonisch nicht erreichbar waren.

Eine Notstromversorgung für die Fritzbox benötigen wir nicht da das ganze Haus eine Batterieanlage zur Notstromversorgung hat. (Normallerweise sollte man darüber aber nachdenken, da die neuen Telefonanschlüsse nicht mehr ohne Strom funktionieren. Ein Stromausfall bedeutet bei einem VDSL Anschluss auch automatisch den Ausfall des Telefons, sofern nicht eine Notstromversorgung übernehmen kann.)

Die Bandbreite

Bandbreite FrankenstrEine erste Messung zeigte das 47 Mbit/s Download zur Verfügung stehen. Diese Bandbreite hat meine Erwartungen übertroffen da wir doch relativ weit von der KVZ entfernt liegen. Ich hatte mit weniger gerechnet. (Anmerkung: Die erste Messung wurde kabelgebunden durchgeführt.)

 

WLAN Probleme

Netgear R6250Anders sah es bei unserem WLAN aus. Hier erzielten wir mit angebundenen Geräten nur noch 17 Mbit/s Download Bandbreite. Der Grund hierfür war schnell identifiziert. Ein alter WLAN Access Point mit 300 Mbps (IEEE 80211 n) war hier der Flaschenhals. Also musste ein Gigabit WLAN Access Point her.

Glücklicherweise fand sich gleichen Tag, in einer Beilage der AZ, ein entsprechendes Sonderangebot für einen Netgear R6250 Gigabit Router. Also am Freitag wurde das Gerät auch direkt angeschafft. Nun surfen wir auch Wireless mit 1300 Mbps und einer Bandbreite von 47 Mbit/s. (Wer natürlich das WLAN der Fritzbox direkt nutzten kann hat diese Probleme nicht.)

PC/Laptop Probleme

Alle Applegeräte kommunizieren problemlos und mit voller Geschwindigkeit mit dem neuen WLAN. Nur ein älterer PC (Baujahr 2005) kann nur mit 300 Mbps mit dem neuen Router verbunden werden. Meine Frau hat aber schon ein neues Gerät beantragt.

Telekom Entertain Media Receiver Probleme

Telekom Mediareceiver 303Der Anschluss des Media Receiver 303 war problemlos. Das einzige Problem war das alle Sender nach 5 Sekunden einfroren. (Das Bild steht, kein Ton) Nach einer Stunde Suche und testen war klar das es im Netgear R6250 Gigabit Router eine WAN Einstellung gibt die „Multicast“ verhindert. (Der Media Receiver erfordert Multicast und schaltet dies nach etwa 5 Sekunden ein.) Der IGMP Proxy im Netgear gerät wurde erlaubt und schon lief es ohne Probleme.

RC-LogoSquareSie haben diesen Artikel mit Interesse gelesen? Sie lösen gerne PC, Tablet oder Mobiltelefon Probleme? Haben Sie schon mal überlegt mal beim Repair Café Nackenheim mitzuhelfen? Dann bitte melden sie sich bei peter@repaircafe-nackenheim.de . Dort erhalten Sie weitere Informationen. Wir sind für jede Hilfe dankbar.

7 thoughts on “In eigener Sache: Seit gestern VDSL im Eigenversuch

  1. Michael K.

    Eine Frage zu Vectoring:
    Bedeutet Ihre Aussage, daß Telekom die Exklusivrechte für Vectoring besitzt oder bedeutet es, daß bei Verfügbarkeit unabhängig vom Anbieter alle Vectoring nutzen müssen?

    Antworten
    1. Peter_Stey Beitragsautor

      Hallo, ihre Frage muss nach meinem Verständnis in 2 Teilen beantwortet werden:
      1. Die Telekom hat die Exklusivrechte für Vectoring. Wer also VDSL 100 abschliessen will kann dies bei der Telekom tun. Ob Reseller dies anbieten werden entzieht sich meiner Kenntnis.
      2. Es bedeutet aber nicht, dass alle Benutzer VDSL 100 abschliessen müssen. Nach meinem Verständnis können auch Verträge mit niedrigen Geschwindigkeiten geschlossen werden. (VDSL 50 oder ADSL 16). Wenn ich mich richtig informiert habe kostet VDSL 100 5 € mehr wie VDSL 50 bei der Telekom.
      Ich hoffe dies beantwortet die Frage.

      Antworten
    1. Peter_Stey Beitragsautor

      Was bitte verstehen sie unter anderen Anbietern?
      Netzbetreiber wie das EWR? oder Reseller wie 1&1 oder Vodafone?

      Antworten
        1. Peter_Stey Beitragsautor

          Tja, die Erfahrung sagt Telekom + 3 Monate Verzögerung. Aber wie gesagt, hier handelt es sich um eine Vermutung.
          Peter Stey Internet Arbeitskreis Nackenheim

          Antworten
  2. Michael K./Im Gehren

    Ach was hatte ich doch vergangenen Sommer so viel Schwierigkeiten mit meinem Anbieter Vodafone, Sie erinnern sich bestimmt noch Hr. Stey. Damals schwor ich mir, daß dies die letzte Aktion war und so wechselte ich wieder zur guten alten Oma Telekom. Vor einer Woche war es soweit und was soll ich sagen, der Wechsel lief perfekt und ohne nennenswerte Probleme:

    Ich entschied mich für das große Paket mit TV-Entertain und VDSL 50. Auch ich entschied mich aufgrund guter Bewertungen für die Fritzbox 7490 für z.Zt. ca. 199€, den Media Receiver 303 habe ich erst einmal von der Telekom gemietet. Als „Brücke“ zwischen Router und Media Receiver nutze ich einen Powerline Netzwerkapter von TP-Link, einen TP-LINK TL-PA8030P KIT AV1200TP-LINK TL-PA8030P KIT AV1200, das es für etwa 129€ zu haben ist.
    Meine Werte Im Gehren sind gut, bei mir kommen stabile 47 Mbit/s im Download an und 9,5 Mbit/s im Upload. Internet, Telefonie UND TV laufen sehr stabil. Ich bin begeistert.

    An dieser Stelle möchte ich meine ausdrückliche Dankbarkeit an allen Verantwortlichen aussprechen, die das möglich gemacht haben!

    Die nächste Frage ist, möchte ich das kostenpflichtige Upgrade auf die Vectoring-Technik nutzen? Zunächst erst mal nicht, ich möchte mein Glück nicht herausfordern. Soll heißen, ich bin zufrieden und es läuft gut wie es ist 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.