Wochenendbeilage 18/2013 – Schmunzelnde Nackenheimer

Einige nicht so ernst gemeinte Beiträge aus der letzten Woche. Wir haben jedenfalls geschmunzelt und hoffen unsere Leser tun dies auch. Die Autoren wünschen ein schönes Wochenende. Ehrlich! Ich empfehle Euch, diesen vorwiegend satirischen Blogbeitrag NICHT zu lesen. Hier ist nichts weltbewegendes, revolutionäres oder hochgradig bildendes zu finden. Hier findet nur das Niederschlag, was mir so zu manchen Dingen und Themen einfällt oder ich irgendwo gesehen habe.

Thema – Mit dem Smartphone im Wingert

Mitte April erschienen in der AZ einige Artikel zum Thema „Multimediale Weinwanderung“ und „Mit dem Smartphone im Wingert“ Hier konnte man lesen, dass der Stadecken-Elsheimer Winzer, Timo Eppelmann, hier eine innovative Idee umgesetzt hat.

QR-Codes (englisch Quick Response: „schnelle Antwort“) am Weinwanderweg leiten Smartphone-Nutzer zu Kurzfilmen. Die Kombination aus Weinwissen und Wandern im Multimedia-Format gilt als Novum.“

(Quelle: Rhein Main Presse, Allgemeine Zeitung, Ausgabe Landskrone vom Freitag, 12. April 2013 )

eppelmann-qrcode

In einem zweiten Artikel wurde dieses Thema vertieft:

Entlang der seit 2012 bestehenden Selztal-Terroir-Wanderroute, die fünf verschieden

lange Strecken (3,1 bis 7,8 Kilometer) zwischen Jugenheim, Stadecken-Elsheim und Essenheim umfasst, finden sich daher seit diesem Wochenende sogenannte QR-Codes die sich bequem mit dem Smartphone oder Tablet einscannen lassen und Informationen rund um Wein und Landschaft liefern. „Wir wollen dem Gast einen individuellen Wanderführer bieten und Land, Leute und unsere Weine vorstellen“, machte Timo Eppelmann deutlich.“

(Quelle: Rhein Main Presse, Allgemeine Zeitung, Ausgabe Landskrone vom Montag, 15. April 2013 )

 

Die Idee fand ich super. Ich als „Zugereister“ bin ja nicht mit dem Weinbau aufgewachsen und musste mir daher mühsam meine Weinkenntnisse, durch Besuche bei vielen Weinproben, „antrinken“. Auch ergänzen viele Bücher, die sich mit Wein beschäftigen, nunmehr meinen Bücherbestand. Man will ja nicht als Dummy dastehen, wenn der Besuch mal nachfragt was er denn, zu den hervorragenden Menus meiner Frau, serviert bekommt. Auch wenn man bei den Nackenheimer Winzern eine Rundfahrt bucht bekommt man sozusagen das Wissen „aus erster Hand“ vermittelt. Nur leider hat man nicht immer so viele Gäste, dass man genügend Leute zusammenbekommt um eine Weinbergsrundfahrt durchzuführen.

 

Also habe ich mal die Website des Winzers besucht. Dort fand ich folgendes:

Die ‚Multimediale Weinwanderung‘ steht ab sofort jedermann zur Verfügung, auch jenen, die über kein Smartphone verfügen, denn mittels des speziellen Flyers (Download) erhalten Sie die gesamte Wanderstrecke und die URLs der Kurzfilme zum Aufruf im Internetbrowser. Start– und Zielpunkt der Wanderung.

 

Toll, der Winzer hat extra eine Filmfirma engagiert um seine Videos zu erstellen. Diese machen nicht nur Werbung für ihn und seinen Betrieb, sondern sind auch speziell auf „seine Strecke“ zugeschnitten. Also für mich eher nicht nutzbar, es sei denn ich schleppe meinen Besuch nach Stadecken-Elsheim. Extra Filme drehen zu lassen kam für mich auch nicht in Frage. Mein CFO (Chief Financial Officer) Ingrid lehnt solche Ausgaben ab.

 

RheinhessenAlso, was macht der Mann von Welt ohne Geld – Er sucht selber mal auf YouTube – ob sich nicht andere Clips finden. Als erstes fand ich dort den Kanal von Rheinhessenwein. Dort fand ich Clips die wohl im Zusammenhang mit der Bewerbung zum „Great Wine Capital“ erstellt wurden.

 

·         Kapitel 01 Gästehaus im Weingut

·         Kapitel 02 Rheinhessen & VDP

·         Kapitel 03 Message in a bottle

·         Kapitel 04 Vier Winzerinnen 

·         Kapitel 05 Tourismus

·         Kapitel 06 Roter Hang 

·         Kapitel 07 Sterneküche 

·         Kapitel 08 Mainzer Weinbörse 

·         Kapitel 09 Internationaler Weinhandel

·         Kapitel 10 Mainzer Weinsalon 

·         Kapitel 11 Ökowinzer 

·         Kapitel 12 Kellereinen 

·         Kapitel 13 Winzersekt

·         Kapitel 14 Selection Rheinhessen 

·         Kapitel 15 Rotwein

·         Kapitel 16 Weinlese und Ausblick

 

Da die Beiträge sich aber meist auf die ganze Region beziehen, sind sie nur begrenzt geeignet um Nackenheim darzustellen, bzw. unsere Winzer zu unterstützen. Der Beitrag zum „Roten Hang“ wird zwar von Guntrum in Nierstein präsentiert, enthält aber im zweiten Teil doch einiges über Nackenheim, das Weingut Gunderloch und Carl Zuckmayer. Aber alle Beiträge wurden auch in Englisch erstellt und sind ebenfalls dort verfügbar.

 

Werner_erklaertAlso war weitersuchen angesagt. Als nächstes fand ich dann eine Serie der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz: „Werner erklärt Wein“.  In der Einleitung der Sammlung von 21 Clips kann man folgendes lesen:

Unser Weinexperte Werner Eckert, bekannt aus verschiedenen Radio- und TV-Sendungen, erklärt Ihnen in unserem kleinen Internetlehrgang alles was Sie als Weineinsteiger wissen müssen.

Angefangen bei den Weinregionen in Rheinland-Pfalz und ganz Deutschland, über die verschiedenen Rebsorten, bis hin was ein ordentlicher Wein kosten darf und bei welcher Temperatur man ihn am besten trinkt, vermittelt Ihnen Werner das Wichtigste in leicht verdaulichen Häppchen.“

·         Werner erklärt Wein: Über die Serie

·         Werner erklärt Wein: Die richtige Temperatur

·         Werner erklärt Wein: Richtig trinken und schmecken

·         Werner erklärt Wein: Das richtige Glas

·         Werner erklärt Wein: Was darf ein guter Wein kosten?

·         Werner erklärt Wein: Was steht auf dem Etikett  

·         Werner erklärt Wein: Der richtige Boden

·         Werner erklärt Wein: Dornfelder

·         Werner erklärt Wein: Grauburgunder

·         Werner erklärt Wein: Riesling

·         Werner erklärt Wein: Rivaner

·         Werner erklärt Wein: Silvaner

·         Werner erklärt Wein: Spätburgunder

·         Werner erklärt Wein: Weißburgunder

·         Werner erklärt Wein: Die Ahr

·         Werner erklärt Wein: Der Mittelrhein

·         Werner erklärt Wein: Die Mosel  

·         Werner erklärt Wein: Die Nahe

·         Werner erklärt Wein: Die Pfalz

·         Werner erklärt Wein: Rheinhessen

·         Werner erklärt Wein: Weitere deutsche Weinregionen

 

Gerade die Beschreibungen der Weinsorten haben mir gut gefallen. Diese kann man auch neutral, parallel zu den vorgestellten bzw. angepflanzten Weinen, zeigen. Also passen viele der Clips auch für Nackenheim. Und Werner hat noch mehr drauf. Es gibt eine weitere Reihe von Mitschnitten des SWR aus der Sendung „Kaffee oder Tee“ die sich mit der Arbeit im Weinberg beschäftigt. In der Erklärung zum ersten Beitrag kann man folgendes lesen:

Einen guten Wein zu trinken ist für viele ein Genuss. Doch wie stellt man ihn eigentlich her? Vom aufwändigen Werdegang des Weins erfahren die meisten Verbraucher wenig. Das ändert sich nun mit unserer neuen Serie. In „Werner, wie geht Wein?“ erfahren Sie alles über den langen Weg der Weinerzeugung von der Rebe bis ins Glas.“

 

Gemeinsam mit der Schwabsburger Winzerin Christine Huff  führt der Wein-Experte Werner Eckert durchs Jahr des Winzers und die anfallenden Arbeiten, mit den folgenden Beiträgen:

·         Werner, wie geht Wein: Weingenuss | Kaffee oder Tee?

·         Werner, wie geht Wein: Winter-Kahlschlag | Kaffee oder Tee?

·         Werner, wie geht Wein: Austrieb und Düngen | Kaffee oder Tee?

·         Werner, wie geht Wein: Laubarbeit | Kaffee oder Tee?

·         Werner, wie geht Wein: Grüne Lese | Kaffee oder Tee?

·         Werner, wie geht Wein: Ausbrechen | Kaffee oder Tee?

·         Werner, wie geht Wein: Blüte und Schädlingsbekämpfung | Kaffee oder Tee?

·         Werner, wie geht Wein: Reben biegen | Kaffee oder Tee?

 

Dottore_ReblausBei meiner Suche nach Clips stolperte ich auch über „Dottore Reblaus“ den vielleicht kultigsten Experte der Weinwelt aus der Schweiz. Der Dottore vermittelt Insiderwissen aus erster Hand, äh, Klaue: Schalten Sie ein, wenn Dottore Reblaus live aus dem Weinberg über Wissenswertes, Kurioses, Lehrreiches, Unglaubliches rund um den Wein berichtet. Und hält sich nicht zurück, Ihnen auch die verschwiegensten Geheimnisse auszuplaudern. So reichern Sie Weinwissen an, mit dem Sie groß auftrumpfen. Zur Serie gehören:

·         Der Kater

·         Der Biowein

·         Der Korkschmecker

·         Das Fischmenue

·         Das Sprichwort

·         Das Champagnerbad

·         Das Souvenir

·         Der Bierbauch

·         Das Geschenk

·         Der Rotweinfleck

 

Ich denke das diese Clips reichlich „Anschauungsmaterial“ bieten um einen Weinbergs-Spaziergang virtuell zu bereichern. Für alle die diese Clips nicht immer neu aus dem Netz laden wollen und bekennende Apple Fans sind empfehle ich als App „Goodreader for IPad und IPhone“. Damit habe ich alle Clips bereits auf meinem Tablet und IPhone dabei.

 

Für Winzer die selber QR-Codes mit Links zu den Clips erzeugen wollen, um diese an ihren Reben anzubringen, empfehle ich die Website – http://qr-code-generator.de/ zum Erzeugen derselben. Der erzeugte QR-Code kann als Grafikdatei gespeichert und ausgedruckt werden. Und ein Laminiergerät sollte jeder unserer Winzer ja sein Eigen nennen. Durch die Verbindung des Links mit dem Namen des Winzers und dessen Anschrift, entstehen eigene Werbetafeln.

Fehlschlag der Woche

IMG_0213Google übertreibt es doch nun etwas mit den Features von Google-Map. Die Positions-Markierungs-Stecknadeln in Erlangen sind einfach ZU GROSS geraten.

 

Insgesamt gibt es 19 dieser Stecknadeln im Stadtgebiet von Erlangen. Diese weisen auf “verlorene Schätze” im Stadtgebiet hin.

 

 

 

Mein Unterhaltungstipp fürs Wochenende

Ingrid hat eine ganz tolle Torte gebacken. Mandarinensahne, mit einem Marzipanteig, Konditorqualität.

Torte1torte2

PS: Gestern Abend habe ich im Lehrbrünnchen auch frische Kuchen und Torten gesehen. Die Wirtin war gerade am Backen.

 

Das Allerletzte

Am meisten gelacht habe ich über eine Satire des ARD Morgenmagazins mit dem Titel „Peer Steinbrück mit „Hätte, hätte, Fahrradkette„. Die Kanzlerin schuh-plattelt – Einfach Göttlich.

 

Liebe Leser, ich hoffe ihr hattet so viel Spaß beim Lesen, wie ich beim Schreiben. An dieser Stelle seid ihr gefordert Ergänzungen, Fragen oder auch weitere Ideen beizutragen.

 

Ein Gedanke zu „Wochenendbeilage 18/2013 – Schmunzelnde Nackenheimer

  1. Pingback: Regentropfen die an mein Fenster klopfen – Virtuelle Sonnenstrahlen für meine Leser | Nackenheimer Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.