„Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Thor sein Leben lang“.

Nein, ich will damit keinen Bericht über das letzte Nackenheimer Weinfest einläuten, auch wenn dieses Zitat welches Martin Luther zugeschrieben wird sicherlich auch zu diesem Anlass gepasst hätte. Nein, gerne mache ich auf eine Veranstaltung aufmerksam die nicht im neuen Nackenheimer Veranstaltungskalender steht.

Unter dem Titel „Martin Luther, der Wein und die Freiheit“ veranstaltet Dr. Dietrich Marbé-Sans mit seiner Familie eine Weinprobe mit Vortrag im Forum Vinum des bekannten Nackenheimer Weingutes. Am Freitag, den 28.7. ab 19 Uhr öffnet das Forum zu diesem spannenden Thema welches das Luther-Jahr 2017 sicherlich sinnvoll ergänzt.

Auf seiner Reise zum Reichstag zu Worms, bei dem er am 18. April 1521 die Widerrufung seiner Schriften mit dem berühmten Ausspruch „Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir, Amen“ ablehnte, ist er durch Rheinhessen gereist und hat dabei „zeitgemäß“ sicherlich den ein oder anderen Liter verkonsumiert. So entnimmt man dem Wein-plus Glossar: „Das von ihm 1529 geschaffene Lied „Eine feste Burg ist unser Gott“ soll beim Genuss einer Flasche Niersteiner in Oppenheim entstanden sein.“ Man darf also auf weitere interessante und unterhaltsame Informationen gespannt sein welche durch die Weine des Weingutes weiter unterstrichen werden.

Zum Abschluss sei mir noch der folgende Hinweis gestattet. Da das Weinfest ja eine Woche vorverlegt wurde könnten beim einen oder anderen Mitbürger Entzugserscheinungen entstehen, daher hat sich das Weingut entschlossen auch am Samstag und Sonntag seine Tore zu öffnen. Das Forum-Vinum ist an diesem Wochenende zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Samstag, den 29.7. ab 18 Uhr und
  • Sonntag, den 30.7 ab 13 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.