Lesenswerter Winzerin Blog neu in Nackenheim

SL Riesling mit TochterJasmin die Tochter im Hause Sans-Lorch hat auf der neugestalteten Webseite des väterlichen Weingutes begonnen über ihre Ausbildung zur Winzerin zu bloggen. Hier der Beitrag in dem sie sich selbst vorstellt und über ihre Motivation zum Blog erzählt.

Wer, was und warum eigentlich? Eine kleine Vorstellungsrunde:

Vielleicht beginne ich mit ein paar Informationen zu meiner Person. Im März 2013 beendete ich meine Schulzeit mit dem Abitur, um danach einige Monate im Ausland zu verbringen. Als Au Pair in Norwegen lernte ich dort Sprache, Kultur, besonders aber die dortige Natur und wunderbare Menschen kennen.

Dort fasste ich auch den Entschluss, mir vor Studiumbeginn die Arbeit meines Vaters in Weinberg und Keller intensiv anzuschauen. Meine bisherige Mithilfe im Weingut beschränkte sich auf die Wochenenden und den Gastronomiebereich in unserem Gewölbekeller. Weine ausschenken und Mettstangen schmieren konnte ich – einen Weinstock hatte ich aber noch nie geschnitten!

Nach einigen Wochen “Schnuppern” entschied ich mich dann, doch noch in die Ausbildung einzusteigen. Mit der plötzlichen Planänderung von einem Germanistikstudium zur Winzerausbildung überraschte ich nicht nur mich selbst, sondern auch viele Freunde und Bekannte.

Nun absolviere ich meine verkürzte Ausbildung in knapp zwei Jahren im Weingut Martinshof in Dienheim.

Jasmin Sans-LorchAuf diesem Blog möchte ich die verschiedenen Arbeiten und meine Erfahrungen über das Jahr beschreiben, allen Lesern das traditionelle Handwerk und natürlich das Produkt Wein näherbringen. Besonders um sich über Wein zu unterhalten braucht man einige Informationen, die für den einen selbstverständlich sind, für den anderen aber eben nicht. Was sind eigentlich Oechslegrade? Wieso wird ein Wein süß, einer trocken? Ich hoffe, am Ende meiner Ausbildung eine gute Sammlung an Einträgen und Erklärungen geliefert zu haben! Da ich aber bisher nur ein Lehrling bin, bitte ich um Verständnis, sollte der ein oder andere Eintrag Verbesserungen nötig haben. Scheut euch nicht, Kommentare zu verfassen und mir Rückmeldungen zu geben! Und wer selbst mit Weinbau beginnen möchte, sollte sich wohl lieber ein Fachbuch kaufen. “

Wir werden in Zukunft sicherlich einige der Beiträge aus ihrem Blog teilen, da sie selbst noch keine Facebookseite betreibt.

Den Blog findet man über die Webseite vom Weingut Sans-Lorch, die übrigens auf den Seiten des Gutsausschank einige sehr schöne Bilder der Gutsschänke und ihrer Besucher veröffentlicht hat. Die Seite ist auf jeden Fall einen Besuch wert. http://www.sans-lorch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.