Ingress Portale in Nackenheim – Google macht die Welt zum Spielfeld

 

ingress_nh_pillarVor 2 Wochen war unser Sohn zu Besuch. Wir liefen durch Nackenheim und plötzlich in Höhe der Drogerie Sans piept sein Handy. Eine Computerstimme meldet dass ein Portal in der Nähe sei.

Erstaunt frage ich ob sein Handy nun jede Haustür meldet. Er erklärt mir dass er Ingress spielt und als Agent des Widerstands nun ein Portal übernehmen müsse. Das Portal sei die Säule gegenüber der Drogerie Sans.

 

Hab ich vielleicht irgendwas verpasst?? Geht die Welt mal wieder an mir vorbei??

 

Ingress_LogoAlso habe ich mir Ingress mal erklären lassen und anschließend im Netz mal geforscht. Auf Wikipedia erfahre ich: „Ingress ist ein Augmented-Reality-Spiel von Google“. Und weiter im Artikel zur erweiterten Realität auf Wikipedia:
Unter erweiterter Realität (auch englisch augmented reality [ɔːɡˈmɛntɪd ɹiˈælɪti], kurz AR [eɪˈɑː]) versteht man die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Diese Information kann alle menschlichen Sinnesmodalitäten ansprechen. Häufig wird jedoch unter erweiterter Realität nur die visuelle Darstellung von Informationen verstanden, also die Ergänzung von Bildern oder Videos mit computergenerierten Zusatzinformationen oder virtuellen Objekten mittels Einblendung/Überlagerung. Bei Fußball-Übertragungen ist erweiterte Realität z. B. das Einblenden von Entfernungen bei Freistößen mithilfe eines Kreises oder einer Linie.“

 

Jeder Spieler gehört zu einer der beiden Fraktionen, den Erleuchteten (Enlightened, grün, oder auch liebevoll Frösche genannt) oder dem Widerstand (Resistance, blau, auch gerne als Schlümpfe betitelt). Ziel des Spiels ist, für die Fraktion, für die man spielt, möglichst viel Gebiet („Mind Units“, MU) zu erobern. Dies geschieht, indem man Portale übernimmt und diese dann zu Feldern verlinkt. Mein Sohn ist also einer der Schlümpfe (blau) und „kämpft“ gegen die Frösche (grün).

 

So gut wie die Zeit in ihrem Artikel zu Ingress kann ich es sicher nicht beschreiben, aber bestätigen, dass genau dieser Effekt auch bei uns eintrat.

 

Ingress_PortalWir mussten am nächsten Tag auch das 2. Portal in Nackenheim finden und übernehmen. ingress_alle_Nackenheim

 

Heute gibt es bereits 6 Portale in Nackenheim.  

 

 

Auf der einen Seite finde ich es toll das Menschen die jede Menge Zeit mit ihren Computerspielen im Haus verbringen auch mal raus kommen, auf der anderen Seite teile ich die Bedenken der Kritiker, wie z.B. im Beitrag von Sascha Lobo auf Spiegel Online.

 

Eine deutsche Anleitung von Kristian Köhntopp zu Ingress findet man hier ….

 

Es muss auch Spieler in Nackenheim geben, da die Portale in kurzer Zeit wieder „zurückerobert“ wurden. Vielleicht geben diese ja hier mal einen Kommentar ab.

 

Das Spiel ist immer noch „Closed Beta“, d.h. ohne Einladung kann man es nicht spielen.
Es läuft aber nur mit Android Telefonen bzw. Tabletts mit GPS und Daten Verbindung.
Und unter allen die einen Kommentar mit dem Text „Ich würde gerne spielen“ abgeben, verlose ich eine Spieler Einladung. (Danke Sohn, für deine Spende)

 

Und wenn Sie Freizeit haben, dann Voten Sie (für den Spielplatz in Nackenheim)

 

 

2 Gedanken zu „Ingress Portale in Nackenheim – Google macht die Welt zum Spielfeld

  1. #Cantatem

    Es gibt tatsächlich Spieler in Nackenheim. Wir haben 5 der momentan 6 verfügbaren Portale selbst eingereicht und spielen auf der “Gegenseite“.
    Besonders lange bleibt ein Portal der Resistance bei uns nicht bestehen 😉
    In naher Zukunft wird es noch mehr Portale in Nackenheim geben, wir haben noch einige eingereicht, die noch zur Überprüfung ausstehen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.