Und täglich grüßt die Telekom oder jeden Tag ein neuer Plan zur Internetversorgung

Wie fast jeden Morgen erfreut mich die Telekom mit einer neuen Ankündigung. Auch letzte Woche ist wieder ein neuer Plan der Telekom zur Internetversorgung veröffentlicht worden.

 infografik-wlan-to-go-der-deutschen-telekom-ag

Das Prinzip WLAN TO GO (Quelle: Telekom)

 

Die Süddeutsche berichtete auf Süddeutsche.de:

Kabelloses Internet für alle. Von allen. Zum Mitnehmen. So in etwa ist ein Projekt der Deutschen Telekom zu verstehen, das an diesem Dienstag unter dem Namen „Wlan to go“ startet. Die Idee ist einfach – und bei der Piratenpartei ebenso beliebt wie bei Bürgerinitiativen wie freifunk.net: Inhaber eines DSL-Festnetzanschlusses mit Flatrate öffnen ihr kabelloses Netzwerk und stellen die ungenutzte Bandbreite Passanten und Gästen zur Verfügung. Gratis. Ohne Vergütung für den Anschlussinhaber.“

 

Ja, ich gebe zu das ich mit einem solchen „Serviceangebot“ an fremde Nutzer einfach schneller meine Volumenbeschränkung von 30 GB erfülle. Das sowas auch anders geht zeigt Neuseeland. Hier werden Telefonzellen zu Wlan-Hotspots.

Im Zeitalter von Smartphones werden Telefonzellen zum Auslaufmodell. In Neuseeland werden sie nun zu Wlan-Hotspots aufgerüstet. Ein Gigabyte Internet für jeden gibt’s dort kostenlos.“

 

Auch ich habe schon überlegt ob ich Internetvorräte hamstern soll.  Siehe hierzu – „Wegen Telekom – Deutsche hamstern Internetvorräte

Nachdem bekannt wurde, dass die von der Telekom ab 2018 geplante Internet-Beschränkung alle Breitbandkunden betrifft, haben die Bundesbürger mit dem Horten ihrer kostbaren Ressourcen begonnen.“

 

Liebe Leser bitte füllen Sie den Fragebogen zur Internetversorgung  aus, sprechen Sie mit ihren Nachbarn und bitten sie diese, den Fragebogen ebenfalls auszufüllen. Der Fragebogen kann über die Homepage der Ortsgemeinde (www.nackenheim.de) im PDF Format bezogen werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Fragen auch online über die URL: http://limesurvey.seceidos.de/nackenheim zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.