Große Resonanz zu Rundem Tisch für Asylbewerber in Nackenheim

Asyl logo 2Nahezu 50 Interessierte, jung wie alt, folgten am Mittwochabend der Einladung von Ortsbürgermeisterin Margit Grub. Ziel war es einen „Runden Tisch“ zur Unterstützung von Asylbewerbern in Nackenheim ins Leben zu rufen.
Sichtlich beeindruckt war Margit Grub von der großen Resonanz und spürbaren Hilfsbereitschaft der Nackenheimer Bürgerinnen und Bürger.
„Die Leute sind aus allen Bereichen der Gemeinde gekommen und wollen einfach helfen. Wir müssen jetzt nur eine Struktur finden, “ stellte die Bürgermeisterin erfreut fest.

Die Entwicklung der Asylbewerberzahlen in Deutschland ist im vergangenen Jahr von 126705 (2013) auf 202645 gestiegen. Ein Ende des Zustroms von Schutzbedürftigen aus den Krisenregionen der Welt ist nicht abzusehen. Alle Gemeinden müssen auf die steigende Zahl von Flüchtlingen eingestellt sein.

In NackenNackenheim_001heim wohnen zurzeit 10 Asylbewerber, darunter Familien, Akademiker, Handwerker und Schüler. „Wir müssen in diesem Jahr mit mindestens insgesamt 25 Menschen rechnen, die die Ortsgemeinde Nackenheim aufnimmt“, erläuterte Jürgen Kehr, der Fachbereichsleiter Bürgerdienste der Verbandsgemeinde Bodenheim. Ursprünglich sei geplant gewesen die Asylbewerber im Verhältnis der Einwohnerzahlen auf die Gemeinden der VG Bodenheim zu verteilen. Dies ließ sich aber wegen der unterschiedlichen Wohnungsangebote nicht realisieren.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sind bemüht das Vertrauen der Flüchtlinge zu gewinnen, was gut funktioniere. Die Menschen, haben viel hinter sich, “ so Kehr. Die Asylbewerber werden auch von einem Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung aus Eritrea von Anfang an betreut. Allerdings sind persönliche Kontakte im privaten Umfeld nach Erfahrung von Herrn Kehr sehr hilfreich und eine Ergänzung zu den Leistungen der Verwaltung.

Wünschenswert sei, dass wir Bürgerinnen und Bürger haben, die diese Menschen begleiten, bestätigt auch Elisabeth Henn, Integrationslotsin in der Gemeinde Bodenheim. „Wenn man nicht mit den Menschen spricht passiert gar nichts“, so Henn. Es geht häufig um die einfachen Dinge wie: Kann ich Wasser aus der Leitung trinken? Wie funktioniert der Fahrkartenautomat?

asyl 002Dass diese persönlichen Kontakte in Nackenheim funktionieren zeigte die Diskussion in der Runde. Bei Helga Lerch, Schulleiterin des Nackenheimer Gymnasiums, waren bereits Eltern von Flüchtlingskindern wegen Schulplätzen für ihre Kinder vorstellig. In einem Netzwerk vermittelte Frau Lerch die Kinder an die Grundschule Bodenheim und die Realschule Nierstein. Die Schulleiterin unterbreitet ein Angebot für die zukünftige Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Hierbei spiele keine Rolle an welche Schule die Kinder dann vermittelt werden sollen.

rc 2015 02 asylWerner Balbach, Kunsthandwerker aus Nackenheim, hat bereits mit der Handwerkskammer vereinbart Lehrlinge zu vermitteln. Auch er wird sich um die Ausbildung von Asylbewerbern kümmern. Peter Stey, von der „Nackenheimer Community“, legt für die Mitwirkenden des Runden Tischs eine EMail-Adresse für die Kommunikation untereinander an und stellt seine Dienste als Administrator zur Verfügung. Henning Borchers, vom Repair Cafe Nackenheim, will Kontakt mit den neuen Flüchtlingen aufnehmen und ihnen die Gemeinde erklären.

Nicht zuletzt die Nackenheimer Vereine, allen voran der 1. FC Nackenheim, wollen sich an der Integration der Menschen beteiligen. Versicherungsrechtliche Fragen werden mit der Verwaltung und den Verbänden geklärt.

Auch ein Treffen aller „Runden Tische“ innerhalb der Verbandsgemeinde Bodenheim ist in Planung.

Asyl logo 1Viele weitere Helfer haben sich in die ausgelegte Liste eingetragen und sich bereit erklärt bei der Integration der Flüchtlinge zu unterstützen. Für den 15. April, um 19 Uhr, hat Margit Grub für das nächste Treffen des eingerichteten Runden Tisches der Gemeinde Nackenheim in die Carl-Zuckmayer-Halle eingeladen.

Interessierte Bürger sind herzlich willkommen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .