Archiv der Kategorie: Initiativen

SINN lädt ein: Digitaler Stammtisch „Unser Dorf liest digital“

Entspannter geht es nicht. Sind Sie schon dabei? Seit dem 1. Oktober steht, für alle Einwohner Nackenheims und Lörzweiler, die Onleihe kostenfrei zur Verfügung. eBooks, eAudios, eMagazine und mehr – aus Ihrer Bibliothek!

In ihrem nächsten digitalen Stammtisch beschäftigt sich die Senioren Initiative Neuland Nackenheim mit diesem Thema. Hier wird gezeigt wie man sich, bei der Onleihe, anmeldet, Medien ausleiht, liest und wieder zurückgibt. Natürlich werden auch die Fragen der Teilnehmer beantwortet. 

Der digitalen Stammtisch wird in Form einer ZOOM-Videokonferenz durchgeführt. Um an der Videokonferenz teilzunehmen benötigen Sie einen PC, Laptop oder Tablet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Teilnehmen kann man über folgenden Link: https://kurzelinks.de/dsna01

Der Digitale Stammtisch beginnt am Donnerstag, dem 29. Okt. 2020 um 18:00 Uhr

Wer noch nie an einer ZOOM-Videokonferenz teilgenommen hat kann dies am Vortag zur gleichen Zeit ausprobieren. Fragen zu dieser Veranstaltung richten Sie bitte per Mail an digitalbotschafter@nackenheimer.community

Unsere neue Bibliothek in Nackenheim übersteht jeden Lockdown – Onleihe mit 16.000 Medien kostenfrei für alle Einwohner  – https://kurzelinks.de/ijsu

Virtueller Digitaler Stammtisch SINN zum Thema „Cloud Grundlagen“

Liebe Interessierte Bürger Nackenheims,

gerade jetzt helfen uns unsere Kenntnisse aus dem digitalen Stammtisch. Damit diese weitergehen, auch ohne uns in einem Raum zu treffen, lade ich euch zum 5. VIRTUELLEN Digitalen Stammtisch für Nackenheim ein.

Diesmal beschäftigen wir uns mit dem Thema Cloud (gesprochen „klaut“). Im ersten Teil beschäftigen wir uns mit den Grundlagen anhand der folgenden Fragen:

  • Was ist eine Cloud? 
  • Wie kann man von der Cloud profitieren? 
  • Welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es? 
  • Was ist bei der Cloud-Nutzung zu berücksichtigen?
  • Wie schütze ich meine Daten in der Cloud? 

Der erste Teil dieses Themas wird sich dann mit der Cloud Nutzung auf unseren Geräten beschäftigen.

Wir treffen uns in der SINN (Senioren Initiative Neuland Nackenheim), zum virtuellen digitalen Stammtisch

         am Montag dem 21. September 2020 um 10:00 Uhr im ZOOM Meetingsraum 

Teilnehmen ist ganz einfach (1….2….3….ich bin dabei): 

  1. Auf den folgenden Link klicken um dem Zoom-Meeting beizutreten:
    https://us02web.zoom.us/j/84422957470?pwd=WVVTQWFHQTBBS3BoaDFUUmk1dDJZUT09
  2. Falls die Zoom App noch nicht installiert wurde, die Installation erlauben
  3. Die Nachrichten beantworten um Mikrofon und Kamera zu aktivieren

Und schon seid ihr dabei. 

Hinweis: Eine Registrierung bei Zoom ist nicht notwendig. Falls die ZoomApp ohne den Einladungslink gestartet wird benötigt man die folgenden Informationen:

  • Meeting-ID: 844 2295 7470
  • Kenncode: 348275

Für alle Interessierten die noch nie an einem Zoom Stammtisch teilgenommen haben bieten wir, am Freitag, dem 18.9.2020, zwischen 18:00 und 19:00 Uhr, die Möglichkeit den Zugang vorab zu testen. Einfach auf den oben angegebenen Link klicken um zu testen. Weiterhin steht eine Zoom Gebrauchsanleitung hier zur Verfügung und wir stellen eine kurze Anleitung zusammen mit diesem Beitrag zur Verfügung. (Am-Meeting-teilnehmen.pdf)

Wir sehen uns und bleibt gesund……

In eigener Sache – Android Smartphone gesucht

Liebe Bürger Nackenheims, Heute wende ich mich mal in eigener Sache an Sie. Ich suche eine nette Spender oder nette Spenderin die uns in Android Smartphone, mit Ladegerät, spendet.

Wir, die Digital Botschafter in Nackenheim, veranstalten seit über einem Jahr digitale Stammtische für Senioren im Nackenheim. So hat SINN, die Senioreninitiative Neuland Nackenheim, vor einem Jahr eingeladen:

“WIR machen „learning by doing“, Sie / Wir lernen beim Selbermachen.
Aufgrund der hohen Nachfrage: Sie sind ganz am Anfang? Sie überlegen, sich ein Smartphone zuzulegen?
Sie haben ganz frisch ein Smartphone oder ein Tablet geschenkt bekommen und stehen nach der ersten Einweisung alleine da – kommen Sie – wir schaffen das! Wie schreibe ich eine Mail auf dem Smartphone?
Bringen Sie einfach alles mit: Ihre Fragen, ein geladenes Smartphone, das Passwort für das Mailkonto, Pin. Und dann wird in der Runde ausprobiert. Entspannt, mit Unterstützung.
SINN lädt Interessierte jeden Alters ein.”

Bis zum März diesen Jahres haben wir uns immer im Rathaus zum digitalen Stammtisch getroffen. Aufgrund der Coronakrise geht dies nun nicht mehr. Dennoch haben wir weiter Veranstaltungen als virtuelle digitale Stammtische durchgeführt. Nun stoßen wir aber an unsere Grenzen, Weil uns ein Android Smartphone zu Demonstrationszwecken fehlt. Um in einer Videokonferenz demonstrieren zu können wie man etwas auf dem Smartphone macht müssen wir selber ein solches Smartphone haben. Da Ich aber nur Apple Geräte besitze suche ich nun ein Android Smartphone. Da die Veranstaltung kostenfrei sind und keinerlei Mitgliedsbeiträge erhoben werden, fehlt uns leider das Geld ein Smartphone anzuschaffen.

Ja aktueller der Betriebssystem Level desto besser wäre es. Aber zumindest sollte die App TeamViewer darauf laufen. Dies ermöglicht, Vorgänge direkt auch in der Videokonferenz zu zeigen. Bitte nicht das Ladegerät vergessen.

Potentielle Spender können uns direkt per E-Mail kontaktieren: digitalbotschafter@nackenheimer.community

Wir würden uns sehr freuen wenn sich was in ihren Schubladen finden würde was bei Ihnen nicht mehr gebraucht wird. Und als kleines Dankeschön, für alle die den vollständigen Text gelesen haben, hier unser neuestes Magazin zum Download.

Virtueller Digitaler Stammtisch SINN – Sicher Einkaufen und Bezahlen im Netz – Teil 2 und neues Digibo Magazin

Liebe Interessierte Bürger Nackenheims,
gerade jetzt helfen uns unsere Kenntnisse aus dem digitalen Stammtisch. Damit diese weitergehen, auch ohne uns in einem Raum zu treffen, lade ich euch zum 4. VIRTUELLEN Digitalen Stammtisch für Nackenheim ein.

Unser Thema: Sicher Einkaufen und Bezahlen im Netz – Teil 2: Ich habe mich für einen Shop entschieden. Wie verhindere ich einen Betrug?

Armband­uhr, Heckenschere, Auto, Versicherung – im Netz gibt es fast alles und lässt sich fast alles regeln. Für Kunden ist das praktisch, für Kriminelle eine Einladung. Mehr als 85 000 Fälle von Cyberkriminalität registrierte das Bundes­kriminal­amt 2017. Gerade Kunden, die in Zeiten der Corona-Krise erst­mals online einkaufen wollen, sind verunsichert. 

Im 2. Teil beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

  • Wiederholung und Fragen aus dem 1. Teil 
  • Ich habe mich für einen Shop entschieden. Wie verhindere ich einen Betrug?
    • Was bezeichnet man als „Fake Shops“
    • Wie erkenne ich seriöse Shops?
    • Was sind Gütesiegel und wie nutze ich sie?
    • Welche Bezahlmethoden senken das Risiko?
    • Optional: Wo  finde ich leicht Informationen zum Widerruf oder der Rückgabe?
  • Fragen die aufgrund der Zeit nicht behandelt werden können werden in den nächsten Teil verschoben.

Wir treffen uns in der SINN (Senioren Initiative Neuland Nackenheim), zum virtuellen digitalen Stammtisch

         am Montag dem 29. Juni 2020 um 10:00 Uhr im ZOOM Meetingsraum 

Teilnehmen ist ganz einfach (1….2….3….ich bin dabei): 

  1. Auf den folgenden Link klicken um dem Zoom-Meeting beizutreten:
    https://us02web.zoom.us/j/77383690170
  2. Falls die ZoomApp noch nicht installiert wurde, die Installation erlauben
  3. Die Nachrichten beantworten um Mikrofon und Kamera zu aktivieren

Und schon seid ihr dabei. 

Hinweis: Eine Registrierung bei Zoom ist nicht notwendig. Falls die ZoomApp ohne den Einladungslink gestartet wird benötigt man die folgenden Informationen:
Meeting-ID: 773 8369 0170

Und hier noch das neue Digibo Magazin

Wir sehen uns und bleibt gesund……

Virtueller Digitaler Stammtisch SINN – Sicher Einkaufen und Bezahlen im Netz – Teil 1

Liebe Interessierte Bürger Nackenheims,
gerade jetzt helfen uns unsere Kenntnisse aus dem digitalen Stammtisch. Damit diese weitergehen, auch ohne uns in einem Raum zu treffen, lade ich euch zum 3. VIRTUELLEN Digitalen Stammtisch für Nackenheim ein.

Unser Thema: Sicher Einkaufen und Bezahlen im Netz – Teil 1: worauf muss ich grundsätzlich achten?

Armband­uhr, Heckenschere, Auto, Versicherung – im Netz gibt es fast alles und lässt sich fast alles regeln. Für Kunden ist das praktisch, für Kriminelle eine Einladung. Mehr als 85 000 Fälle von Cyberkriminalität registrierte das Bundes­kriminal­amt 2017. Gerade Kunden, die in Zeiten der Corona-Krise erst­mals online einkaufen wollen, sind verunsichert. 

Im 1. Teil beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen:

  • Wie finde ich überhaupt einen Anbieter (Shop) der das verkauft was ich suche? 
  • Den besten Preis zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach. Wie helfen mir Preissuchmaschinen?
    • Wie setzt sich der Gesamtpreis zusammen? 
    • Wie erkenne ich versteckte Kosten?
    • Vor dem Kauf müssen alle Kosten angezeigt werden. Was kann ich tun um mich abzusichern?
  • Ich habe mich für einen Shop entschieden. Wie verhindere ich einen Betrug?
    • Was bezeichnet man als „Fake Shops“
    • Wie erkenne ich seriöse Shops?
    • Was sind Gütesiegel und wie nutze ich sie?
    • Welche Bezahlmethoden senken das Risiko?
    • Finde ich leicht Informationen zum Widerruf oder der Rückgabe?
    • Sollte ich Angebote nutzen, die zu gut sind um wahr zu sein?
    • Amazon ist nicht gleich Amazon. Schützen gute Bewertungen oder die Shopgröße vor Betrug? 
  • Fragen die aufgrund der Zeit nicht behandelt werden können werden in den nächsten Teil verschoben.

Wir treffen uns in der SINN (Senioren Initiative Neuland Nackenheim), zum virtuellen digitalen Stammtisch

         am Donnerstag dem 28. Mai 2020 um 10:00 Uhr im ZOOM Meetingsraum 

Teilnehmen ist ganz einfach (1….2….3….ich bin dabei): 

  1. Auf den folgenden Link klicken um dem Zoom-Meeting beizutreten:
    https://us04web.zoom.us/j/77383690170?pwd=emdmMko0am5NTldDR0dhKzYvdlZFUT09
  2. Falls die ZoomApp noch nicht installiert wurde, die Installation erlauben
  3. Die Nachrichten beantworten um Mikrofon und Kamera zu aktivieren

Und schon seid ihr dabei. 

Hinweis: Eine Registrierung bei Zoom ist nicht notwendig. Falls die ZoomApp ohne den Einladungslink gestartet wird benötigt man die folgenden Informationen:

  • Meeting-ID: 773 8369 0170
  • Passwort: 7bwnUj

Wir sehen uns und bleibt gesund……

1. Virtueller Digitaler Stammtisch der Senioreninitiative „Neuland“ für Nackenheim

Liebe Interessierte Bürger Nackenheims,
die Anzahl der Corona-Infektionen in Deutschland und in anderen Ländern nimmt immer weiter zu. Diese Entwicklung stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Insbesondere ist es erstrebenswert, dass unsere physischen sozialen Kontakte reduziert werden. 

Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres untersagt und dürfen auch auf den Flächen, Plätzen und in den Räumen der Ortsgemeinde nicht mehr durchgeführt werden.

Gerade jetzt helfen uns unsere Kenntnisse aus dem digitalen Stammtisch. Damit diese weitergehen, auch ohne uns in einem Raum zu treffen, lade ich euch zum 

1. VIRTUELLEN Digitalen Stammtisch für Nackenheim ein.

Wir treffen uns in der SINN (Senioren Initiative Neuland Nackenheim), zum virtuellen digitalen Stammtisch

         am 30. März 2020 um 10:00 Uhr im ZOOM Meetingsraum 

Teilnehmen ist ganz einfach (1….2….3….ich bin dabei): 

  1. Auf den folgenden Link klicken um dem Zoom-Meeting beizutreten: https://zoom.us/j/430220868
  2. Falls die ZoomApp noch nicht installiert wurde, die Installation erlauben
  3. Die Nachrichten beantworten um Mikrofon und Kamera zu aktivieren

Und schon seid ihr dabei. 

Hinweis: Eine Registrierung bei Zoom ist nicht notwendig. Falls die ZoomApp ohne den Einladungslink gestartet wird ist die Meeting-ID: 430 220 868

Einziges Thema wird Zoom sein und wie man dies auch im privaten und ehrenamtlichen  Umfeld nutzen kann. Der virtuelle Stammtisch dauert maximal 30 Minuten. 

Wir sehen uns und bleibt gesund……

Weihnachten im Schuhkarton – Mit einem Päckchen Freude schenken

Die Aktion „Weihnachten für Wohnungslose“ der Mission Leben in Mainz läuft an. Um auch wohnungslosen und bedürftigen Menschen ein schönes Weihnachtsfest zu ermöglichen, unterstützen wir diese Aktion schon seit 2010. Wir sammeln Päckchen als persönliche Geschenke an Obdachlose. Diese werden weitergeleitet zum Tagesaufenthalt in der Wallstraße in Mainz und dort beim Heiligabend – Brunch an Wohnungslose übergeben. 

Ob Wollsocken, Schokolade, selbstgebackene Kekse, haltbare Lebensmittel oder Instantkaffee: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Gut sind nützliche Dinge, die man auf der Straße gebrauchen kann: Batterien, eine kleine Taschenlampe oder ein Feuerzeug, auch funktionierende Armbanduhren.

Legen Sie gerne eine persönliche Widmung bei, darüber freuen sich die Empfänger/innen besonders.

Jedes Jahr wurden bisher in Nackenheim jeweils mehr als 100 Päckchen gesammelt. Allen bisherigen Spendern dafür ein großes Dankeschön. Wer selbst keine Zeit hat: für den Gegenwert von mind. 12 € sind Päckchen über Fam. Capito erhältlich.

Abgegeben werden können Päckchen, aber auch Geld- oder Sachspenden für Pakete, bis zum 22. Dezember bei Fam. Capito, Pappelweg 6, Nackenheim. Infos dazu gerne unter Tel. 06135 5829 oder per Mail: ursula-capito@t-online.de

Werner‘s Tage der offenen Werkstatt

Der dreifache Handwerksmeister Werner Balbach bietet, in Zusammenarbeit mit United Nackenheim, seit 2 Jahren Kurse, zu unterschiedlichsten Themen, in seiner Werkstatt in Nackenheim an. 

Der nächste Kurs beginnt am Montag dem 21.10. 2019 und geht bis Donnerstag den 31.10.2019. Das Thema dieser Werkstatt sind Schreiner- und Holzarbeiten. Was genau in der Werkstatt hergestellt wird, wird im Vorfeld mit den Teilnehmern gemeinsam abgesprochen.

Da die Teilnehmerplätze begrenzt sind ist eine Voranmeldung erforderlich. Anmeldungen nimmt United Nackenheim über die Emailadresse un@nackenheimer.community ab sofort entgegen. Die Anmeldung sollte ihren Namen, die Telefonnummer und eine Emailadresse enthalten. 

Werner freut sich schon auf ihre Anmeldungen. 

United Nackenheim erhält Landespreis „Ehrenamt 4.0“ für die Digitalbotschaft Nackenheim

Zum 2, Digitalforum RLP im „Gutenberg Digital Hub“ waren 400 Bürgerinnen und Bürger sowie Multiplikatoren gekommen, um sich über die Digitalisierung zu informieren und Chancen und Risiken zu diskutieren. Gemeinsam mit Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, und Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, diskutierte die Ministerpräsidentin über Wirtschaft und Arbeit, künstliche Intelligenz, Algorithmen sowie Daten- und Verbraucherschutz. Zudem zeichnete die Landesregierung zehn Preisträgerinnen und -Preisträger des mit je 1.000 Euro dotierten Ideenwettbewerbs „Ehrenamt 4.0“ aus.

Dass die Digitalisierung auch das Ehrenamt verändere, werde beim Ideenwettbewerb „Ehrenamt 4.0“ deutlich, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Im Rahmen des Digitalforums wurden ehrenamtliche Projekte ausgezeichnet, die digital oder mit digitaler Unterstützung umgesetzt werden. Der Wettbewerb wurde zum dritten Mal ausgeschrieben und erfreue sich mit 48 Bewerbungen einer wachsenden Resonanz.


Selbstverständlich lebe das Ehrenamt vom direkten Kontakt und Austausch. Und dennoch könnten sich Ehrenamt und Digitalisierung perfekt ergänzen, erklärte Staatssekretär Randolf Stich bei der Prämierung der zehn besten Projekte, die von einer Jury ausgewählt worden waren:

„FlexHero – flexibel sozial engagieren“ aus Worms, „URIDU mit Audiopedia.org“ aus Annweiler am Trifels, „VOST rlp – Virtual Operations Support Team“ aus Neuwied, „United Nackenheim“, „Nestwärme“ aus Trier, die Freiwillige Feuerwehr Orbis, „Bildungszentrum BürgerMedien mit Zeugen der Zeit“ aus Ludwigshafen, „Jugendrotkreuz Rheinland-Pfalz mit dem Schrank der Vielfalt“ aus Mainz, „Doing Good Challenge“ aus Trier, „Initiative 55 plus-minus im evangelischen Dekanat Nassauer“ aus Bornich.

DigitalBotschaft Nackenheim – Einführung von Videosprechstunden in der Bürgerberatung

Die „DigitalBotschaft Nackenheim“ bietet mit der Einführung von Videosprechstunden den Bürgern und Bürgerinnen Beratung der Kommune, bspw. in den Bereichen Flüchtlingshilfe, SGB, usw. Das Projekt möchte die Rahmenbedingungen, in Ehrenamt und Arbeitswelt, mit „kostenneutralen“ digitalen Möglichkeiten „vor Ort“ verbessern. 

In der Nackenheimer DigitalBotschaft werden viele bereits bestehende analoge und digitale Angebote miteinander verknüpft und eine neue digitale Ebene erschlossen. Hierzu gehören z.B.: 

  • Beratung von Bürgern/innen ohne die Notwendigkeit der „Verschriftlichung“ der Anfragen 
  • Digitalbotschafter Initiativen zum Ausbau digitaler Souveränität älterer Menschen 
  • Pilot für weitere ortsunabhängige Serviceangebote für berufstätige und in-mobile Bürger 
  • Ausbau der freien WLANs, nicht nur in öffentlichen Gebäuden 
  • Anbindung an die Verwaltung im Rahmen der E-Government Vorhaben. Hier insbesondere Unterstützung der Umsetzung digitaler Angebote im Rahmen der digitalen Verwaltung 


Fotos und Bilder: (c) Nackenheimer Community, 2. Digitalforum; © Staatskanzlei RLP/ Dinges

Freie WLAN-Hotspots am Rathaus und in der Carl Zuckmayer Halle in Betrieb genommen

Mal eben mit dem Smartphone oder Tablet ins Internet? Über die mobilen Datennetze ist dies natürlich möglich. Doch in vielen Fällen sind Geschwindigkeit und Datenvolumen begrenzt. Am Nackenheimer Rathausplatz ist damit jetzt Schluss, denn ab sofort gibt es dort kostenloses öffentliches WLAN.

„Die kostenlose Internetnutzung ist ein Serviceangebot für unsere Bürger, die Veranstaltungen wie unser Weinfest oder die Aufführungen der Zuckmayer Gesellschaft besuchen und schnell Informationen aus dem Internet abrufen wollen, aber insbesondere auch für unsere Mieter in der Carl-Zuckmayer Halle, ist dies eine echte Erweiterung unseres Angebotes. Nunmehr können Hochzeitsfotos oder Veranstaltungsvideos ohne zusätzliche Kosten übertragen werden.“, betont Bürgermeisterin Margit Grub. Auch für die Gastronomiebetriebe am Rathausplatz biete die Einrichtung des Hotspots einen echten Mehrwert.

Nackenheim war eine der ersten Gemeinden aus dem Landkreis Mainz-Bingen, die im Rahmen des Wifi4rlp-Programms des Landes Förderung zum Ausbau von WLAN-Hotspots erhalten hat. Leider hat es vom Antrag, der FWG, bis zur Inbetriebnahme fast 1,5 Jahre gedauert. Aber hier hat der Freifunk Förderverein für Asylunterkünfte Nackenheim e.V (FFAN) mit seinem mobilen Knoten im Rathaus geholfen diese lange Wartezeit zu überbrücken. 

Die Nutzung ist denkbar einfach: Das WLAN-Netz WiFi4rlp auswählen, AGBs akzeptieren und schon kann es losgehen. Eine Anmeldung oder Registrierung der Nutzer ist nicht notwendig. Die Nutzung ist anonym. Personenbezogene Daten werden weder gesammelt noch ausgewertet. Die Nutzung kann rund um die Uhr an allen sieben Tagen der Woche erfolgen.

„Den Siegeszug des Internets können und wollen wir nicht aufhalten. Auch freies WLAN gehört heute vielerorts einfach dazu“, sagt Bürgermeisterin Margit Grub bekennt: „Wir sind auf dem Weg zur digitalen Gesellschaft wieder einen kleinen Schritt vorangekommen.“ 

Bisher waren die Gemeinden und Städte mit Blick auf die „Störer-Haftung“ vor freiem WLAN meist zurückgeschreckt. Für die Sicherung, Unterhaltung und Haftung ist jetzt die Firma „The Cloud Networks Germany GmbH“ mit einem Ansprechpartner in München zuständig. Dafür haben sie mit der Haftung nichts mehr zu tun. Dass jugendgefährdete, Porno-Seiten oder solche mit rechtsradikalem Inhalt gesperrt sind, versteht sich von selbst. 

Die Bandbreite am Rathaus habe ich gestern Abend mal gemessen und durfte feststellen das die verfügbare Bandbreite nochmals schneller als der mobile Freifunk-Knoten ist. Damit sind nunmehr auch Videosprechstunden der Integrationslotsen möglich geworden. 

Die mobile Freifunklösung steht damit wieder den örtlichen Vereinen und Initiativen unbegrenzt zur Ausleihe zur Verfügung. Am Samstag ist er z.B. beim Schulfest unserer Grundschule im Einsatz. 

Mein Fazit: Wifi4rlp ergänzt die bereits vorhandenen freien WLAN Angebote des Freifunk Netzwerks und ich hoffe das weitere Plätze und Gebäude in Nackenheim erschlossen werden.