Archiv der Kategorie: Bürgerbeteiligung

Gemeinsam statt Einsam die „Naggenummer Muggefugg Beiz“ öffnet Montag

Liebe Leser und Leserinnen,
geht es euch auch so wie uns? Mit zunehmender Lockdown-Dauer vermissen wir immer mehr die Schwätzchen mit Anderen. Die Zufallsbegegnungen, in Gaststätten und auf Festen, die zu interessanten Gesprächen, rund um Nackenheim, führen. Im Lockdown werden unsere Telefonate und Video Chats länger. Man freut sich, immer wieder, über die Gelegenheit sich mit Anderen zu unterhalten und Spaß zu haben.

Wir wissen nicht wie lange die Gaststätten geschlossen haben. Wir bemerken aber, dass gerade die ältere Generation, extrem zurückhaltend ist was den Besuch von Gaststätten und ähnlichem anbetrifft. Viele haben Bedenken sich im geschlossenen Räumen zu treffen. Aus all diesen Gründen eröffnen wir ab Montag – unser „Naggenummer Muggefugg Beiz“. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen gegen die Einsamkeit setzen.

Am Montag dem 23. November, von 10:00 bis 11:00 Uhr, ist die Naggenummer Muggefugg Beiz geöffnet. Besuchen kann man sie über folgenden Link:

https://kurzelinks.de/55299-Dorfcafe

Sollten unsere Besucher keine Themen mitbringen über die sie sich austauschen möchten, sorgen wir für den Gesprächsstoff. Wir berichten über die letzte Woche in Nackenheim. Geben einen Ausblick auf die nächste Woche. Beantworten technische Fragen der Besucher zu digitalen Geräten. Uns fällt auf jeden Fall was ein.

Die Naggenummer Muggefugg Beiz ist eine ZOOM Videokonferenz. Man muss sich nicht registrieren um daran teilzunehmen. In den nächsten 4 Wochen probieren wir ob das Format angenommen wird. Danach sehen wir weiter.

Wir freuen uns über jeden Besucher….. Bleibt gesund…

photograph of men having conversation seating on chair

Gemeinsam statt Einsam die „Naggenummer Muggefugg Beiz“ eröffnet

Liebe Leser und Leserinnen,
geht es euch auch so wie uns? Mit zunehmender Lockdown-Dauer vermissen wir immer mehr die Schwätzchen mit Anderen. Die Zufallsbegegnungen, in Gaststätten und auf Festen, die zu interessanten Gesprächen, rund um Nackenheim, führen. Im Lockdown werden unsere Telefonate und Video Chats länger. Man freut sich, immer wieder, über die Gelegenheit sich mit Anderen zu unterhalten.

Wir wissen nicht wie lange die Gaststätten geschlossen haben. Wir bemerken aber, dass gerade die ältere Generation, extrem zurückhaltend ist was den Besuch von Gaststätten und ähnlichem anbetrifft. Viele haben Bedenken sich im geschlossenen Räumen zu treffen. Aus all diesen Gründen eröffnen wir ab Montag – unser „Naggenummer Muggefugg Beiz“. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen gegen die Einsamkeit setzen.

Jeden Montag, von 10:00 bis 11:00 Uhr, ist die Naggenummer Muggefugg Beiz geöffnet. Besuchen kann man sie über folgenden Link:

https://kurzelinks.de/55299-Dorfcafe

Sollten unsere Besucher keine Themen mitbringen über die sie sich austauschen möchten, sorgen wir für den Gesprächsstoff. Wir berichten über die letzte Woche in Nackenheim. Geben einen Ausblick auf die nächste Woche. Beantworten technische Fragen der Besucher zu digitalen Geräten. Uns fällt auf jeden Fall was ein.

Die Naggenummer Muggefugg Beiz ist eine ZOOM Videokonferenz. Man muss sich nicht registrieren um daran teilzunehmen. In den nächsten 4 Wochen probieren wir ob das Format angenommen wird. Danach sehen wir weiter.

Wir freuen uns über jeden Besucher….. Bleibt gesund…

Erste digitale Ausschuss-Sitzung in der Verbandsgemeinde Bodenheim geplant

Die Verbandsgemeinde Bodenheim schreitet in der Digitalisierung voran. Wir im aktuellen Nachrichten Blatt die Einladung zur Sitzung des Haupt– und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Bodenheim gelesen hat, dem ist vielleicht aufgefallen, dass diese Sitzung auch digital übertragen wird. In der Allgemeinen Zeitung von heute war dazu gerade ein Artikel.

„In vielen Gemeinden laufen derzeit die Haushaltsberatungen an. Ein beschlossener, von der Kommunalaufsicht abgesegneter Haushalt ist die Grundlage für viele lokalpolitische Projekte. Nicht nur deshalb ist es wichtig, dass die Gremien auch in Zeiten verschärfter Corona-Regeln weiter tagen können. Im Moment findet das Gros der Termine unverändert als Präsenzsitzungen statt. Der Landtag hat im Sommer die Möglichkeit geschaffen, auch digital zu tagen.“(Quelle AZ vom 5.11.2020)

Am kommenden Dienstag, 10.11.2020, um 19:30 Uhr tagt der Haupt– und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Bodenheim virtuell. Die geplante Tagesordnung findet man im SessionNet. Diese Sitzung kann live über den Youtube-Livestream-Kanal der Verbandsgemeinde unter https://youtu.be/4x7eT7ocRAE
mitverfolgt werden. Damit wird es deutlich einfacher für die Bürger sich hier zu beteiligen und aus erster Hand zu informieren. Nicht nur dass man sich nicht anstecken kann, auch Fahrzeiten entfallen.

In Nackenheim sind wir noch lange nicht soweit. Gerade wurde die, für Montag nächster Woche, geplante Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend und Sport abgesagt.

Dabei würde ich noch unsere Ortsgemeinde so gerne dabei unterstützen ihre Sitzungen mittels ZOOM-Konferenz durchzuführen. Unser Heimat- und Verkehrsverein hat dieses Angebot bereits angenommen und tagt in seiner nächsten Vereinsring-Sitzung virtuell.

Helfer willkommen – Tag der sauberen Gemarkung in Nackenheim

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder und Jugendliche, auch in diesem Jahr lade ich Sie/ Euch herzlich zum Tag der sauberen Gemarkung am Samstag, den 14. März 2020, ab 9:00 Uhr ein.
Treffpunkt für alle Teilnehmer ist das ehemalige Feuerwehrgerätehaus in der Henri-Dunant- Straße (Festplatz).

Ich hoffe, dass sich wieder viele Gruppen und Vereine an dieser Gemeinschaftsarbeit beteiligen. Weitere Helfer sind ausdrücklich willkommen.
Eine gemeinsame Vorbesprechung ist nicht vorgesehen, da die teilnehmenden Gruppen mittlerweile überwiegend festgelegte Einsatzgebiete haben.

Zum Abschluss der Aktion ist wieder für das leibliche Wohl durch die Verpflegungsgruppe des DRK Nackenheim gesorgt.
Für Ihre Mithilfe danke ich Ihnen und Ihren Mitgliedern ganz herzlich.

René Adler Ortsbürgermeister

Kursangebote Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Ehrenamt und Journalistisches Schreiben

Die Netzwerkbeauftragte für das Ehrenamt beim Kreis Mainz-Bingen Antoinette Malkewitz. / Copyright: Kreisverwaltung Mainz-Bingen/Bardo Faust

Zum Jahresabschluss habe ich noch zwei Schulungsangebote, auf die ich Sie aufmerksam machen möchte:

Workshop „Ehrenamt sichtbar machen

Wie versprochen wird der Workshop „Ehrenamt sichtbar machen – Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ , der am Fachtag Ehrenamt sehr schnell ausgebucht war, wiederholt. 

Der Termin ist am: Dienstag, 04. Februar 2020, von 18 bis 20 Uhr im Schulungszentrum der KVHS in Ingelheim (genaue Anfahrtsbeschreibung erfolgt nach Anmeldung)

Lerninhalte: Wie verfasse ich eine Pressemitteilung, die gelesen wird? Wie gestalte ich ein gutes Foto? Wie schreibe ich einen Artikel, der abgedruckt wird?

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Ehrenamt basiert hauptsächlich auf drei Formen: Ankündigung als Meldung, Vorstellen eines Projektes sowie der Nachbericht. Im Seminar erlernen Sie unter fachlicher Anleitung das Handwerkszeug in Theorie und Praxis (pressetaugliche Formulierungen, Presserecht). Anschließend werden gemeinsam Beispiele aus den Themenbereichen der Teilnehmer bearbeitet.

Dieser Workshop ist für Sie kostenlos.

Kurs „Journalistisches Schreiben“

 Für alle Interessierten im südlichen Landkreis: In Oppenheim wird der Kurs „Journalistisches Schreiben“ an vier aufeinanderfolgenden Montagen wiederholt. Der Kurs richtet sich an Menschen, die bereits Pressemitteilungen für ihren Verein o.ä. verfasst haben.

Termine

  • 08.06.202019:00 – 20:30 Uhr     Rheinstr. 43, Oppenheim, Das Jugendhaus
  • 15.06.202019:00 – 20:30 Uhr     Rheinstr. 43, Oppenheim, Das Jugendhaus
  • 22.06.202019:00 – 20:30 Uhr     Rheinstr. 43, Oppenheim, Das Jugendhaus
  • 29.06.202019:00 – 20:30 Uhr     Rheinstr. 43, Oppenheim, Das Jugendhaus

Der Eigenanteil für Teilnehmer beträgt 10,00 Euro.

Lerninhalte: Sie setzen sich im Kurs theoretisch und praktisch mit den Grundlagen des journalistischen Schreibens auseinander. Sie lernen, wie man ein Thema findet, wie man recherchiert und welche Fragen gestellt werden sollten. Der Aufbau eines Artikels und weitere Grundlagen des journalistischen Schreibens werden im Kurs bearbeitet.

Die praktische Umsetzung steht dabei im Mittelpunkt. Sie realisieren ein überschaubares journalistisches Projekt von A bis Z und besprechen die entstandenen Texte mit der Dozentin. Der Kurs ist inhaltlich und zeitlich so strukturiert, dass für Ihre Fragen ausreichend Zeit zur Verfügung steht.

Bitte bringen Sie Ihr Notebook, Tablet oder Schreibwerkzeug mit.

Beide Veranstaltungen finden in Kooperation und mit finanzieller Förderung durch die Netzwerkbeauftragte Ehrenamt des Landkreises Mainz-Bingen statt.

Wenn Sie Interesse haben, an einem der beiden Kurse teilzunehmen, melden Sie sich bitte bei mir an. Malkewitz.Antoinette@mainz-bingen.de

Antoinette Malkewitz, Netzwerkbeauftragte Ehrenamt, Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Büro Landrätin

Einwohnerversammlung in Nackenheim am Montag dem 25. November 2019

Die Einwohnerversammlung beginnt um 19:00 Uhr am Montag, dem 25. November 2019 in der Carl Zuckmayer Halle in Nackenheim. 

Die Einwohnerversammlung fördert die direkte Kommunikation zwischen Ortsverwaltung und Einwohnerschaft, denn hier werden die Menschen informiert und es wird über wichtige kommunale Angelegenheiten gesprochen. Die Einwohnerversammlung ist eine gute Möglichkeit des direkten Austausches mit der Gemeindeverwaltung. 

In Nackenheim ist es üblich einmal im Jahr eine Einwohnerversammlung anberaumen. Die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister lädt dazu ein. In der Regel wird ein Bericht über die Einwohnerversammlung verfasst und ortsüblich bekannt gegeben, in manchen Gemeinden wird er auch im Internet veröffentlicht. Auch hat jede Einwohnerin und jeder Einwohner die Möglichkeit, sich über die besprochenen Themen und Projekte zu informieren und Anregungen, Fragen und Kritik direkt an die Verwaltung zu richten. Und man kann bei dieser Versammlung so viele Fragen stellen wie man möchte, ohne durch die Geschäftsordnung des Gemeinderates daran gehindert zu werden.

Ich hoffe das viele Bürger an der Versammlung teilnehmen um der ersten Bilanz unseres neuen Ortsbürgermeisters René Adler zu lauschen und ihre Fragen und Anliegen vorzubringen. 

Neuauflage der Informationsbroschüre der VG Bodenheim erschienen

Seit einigen Jahren findet man alles Wissenswerte über die Verbandsgemeinde zum Ausdrucken in einer Informationsbroschüre der VG Bodenheim, die man sich über die Homepage der VG Bodenheim laden kann.

Die PDF Datei mit dem Titel „Willkommen in der Verbandsgemeinde Bodenheim“ wird immer wieder aktualisiert und ist besonders für unsere Neubürger interessant. Die aktuelle Ausgabe wurde in diesem Monat aktualisiert.

Alles Wissenswerte über die Verbandsgemeinde zum Ausdrucken (aktueller Stand)

Der Mängelmelder RLP – oder wie gebe ich meiner Gemeinde Lob oder Kritik weiter.  

Schon seit einigen Jahren gibt es eine App mit dem Namen „Mängelmelder RLP“ für Rheinlandpfalz gibt. Immer wieder mal wird Nachrichtenblatt der VG Bodenheim für die Verwendung des Mängelmelders RLP geworben: Auf der Homepage der App steht:  

  1. Sie melden Mängel, bspw. Straßenschäden
  2. Wir leiten dies der zuständigen Verwaltung zu
  3. Sie werden über den Fortschritt informiert! (Nur bei teilnehmenden Verwaltungen)

Am Anfang stand eine einfache Idee. Wir alle kennen das: Schlaglöcher, defekte Laternen oder Graffiti in der Unterführung; Ärgernisse, an denen wir jeden Tag vorbei kommen und die niemandem sonst aufzufallen scheinen. Jeder von uns könnte mithelfen, Dinge zu verbessern. Wenn es nur einen einfachen, bekannten und auch mobil zu bedienenden Weg gäbe, um alles, was uns auffällt, weiterzugeben. Und ein System dahinter entscheidet, wer dafür eigentlich zuständig ist!

Die Lösung: Mit dem MängelMelder RLP können Sie jede Kommune in Rheinland-Pfalz auf einfachste Art und Weise über Mängel und Ärgernisse jedweder Art in Kenntnis setzen. Das ist Bürgerbeteiligung 2.0. – Wir sind Rheinland-Pfalz!“ (Quelle: Homepage der App)

Die Apps kann man sich per QR-Code einfach von dieser Seite laden: https://www.rlp-maengelmelder.de/maengelmelder/Apps/  Auch eine Erklärung findet man da.

Im Nachrichtenblatt der VG Bodenheim (Ausgabe 17/2018) heißt es dazu weiter: „Mit dem Mängelmelder https://www.rlp-maengelmelder.de können Sie die Verbandsgemeindeverwaltung Bodenheim auf einfachste Art und Weise über Mängel in Kenntnis setzen.“ und weiter… „Leisten Sie Ihre wertvolle Unterstützung und tragen Sie dazu bei, dass sich das Erscheinungsbild unserer Umgebung verbessert.“

Manchmal dauert die Bearbeitung etwas länger, aber im Prinzip klappt das eigentlich sehr gut, gerade wenn man z.B. wilde Müllablagerungen in der freien Gemarkung meldet, da auch mit dem Bild des „Übels“ die Standortkoordinaten mit übermittelt werden.

Bildquellen: Mängelmelder RLP Screenshots und privat

Morgen in Nackenheim – Gemeinderat beschließt Quartierskonzept

Um die Energieversorgung der Zukunft zu konzipieren gibt es zahlreiche Fördermaßnahmen. In Abgrenzung zu einem Klimaschutzkonzept werden in einem Integrierten Quartierskonzept Schwerpunkte detaillierter und weniger breit bearbeitet, sodass gezielter die Belange des Quartiers unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger einbezogen werden können.

Das zu untersuchende Quartier wird nun durch den Gemeinderat festgelegt werden. Der bisherige Vorschlag umfasst den Ortskern Nackenheims sowie die Wohnbebauung nördlich des Kerns, begrenzt durch das Baugebiet Rudelheck und die Haferwiesen im Norden, den Rhein und Bahndamm im Osten, das Ortsende und Am Weiersborn im Süden und das Baugebiet Sprunk und die Straße Am Lehrbrünnchen im Westen. Einige kommunale Einrichtungen (Rathaus, Museum, Bauhof, Carl-Zuckmayer-Halle, Feuerwehr und Festhalle) der Ortsgemeinde sowie weitere Liegenschaften öffentlicher Belange befinden sich im Quartier. Neben einem Baumarkt und einem Einkaufsmarkt sind außerdem weitere Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen im Quartier ansässig.

Basierend auf der Bestandsanalyse werden die kurz-, mittel- und langfristig technisch und wirtschaftlich umsetzbaren Potenziale ermittelt. Diese Potenziale bzw. Zieldefinitionen sollen mit den Zielen der Bundesregierung und Entwicklungsmöglichkeiten im Quartier der Ortsgemeinde Nackenheim verglichen und abgestimmt werden. Beispielhafte können folgende Zielformulierungen benannt werden:

  • Gemeinsame klimafreundliche Wärmeversorgung der öffentlichen Gebäude in kommunaler und sonstiger Trägerschaft,
  • Einbeziehung privater Gebäude (private Haushalte und Gewerbe/ Handel/ Dienstleistung) in die Konzeption eines/von Wärmeverbundes/-verbünden,
  • Erhalt und Weiterentwicklung der baukulturellen und städtebaulichen Zusammenhänge (insbesondere Ortskernstrukturen),
  • Umrüstung der Infrastrukturen, insbesondere Nahwärme,
  • Substitution fossiler Brennstoffe durch klimafreundliche, regionale Brennstoffe.

Die Vorlage und Präsentation zum Quartierskonzept findet man im Bürgerinformationssystem der VG.