Morgen in Nackenheim – Pfarrfest im Pfarrzentrum

Die Pfarrgruppe Bodenheim/Nackenheim feiert wieder ihr Pfarrfest der Pfarrgemeinde St. Gereon rund um das Pfarrzentrum in Nackenheim. Alle Mitbürger sind eingeladen.

  • Um 9:00 Uhr Hochamt in der Kirche mit anschl. Fronleichnamsprozession.
  • Um 10:00 Uhr ist Familienwortgottesdienst in der Kapelle. Die Kinder und Eltern schließen sich der Prozession an.
  • Danach beginnt unser Pfarrfest.
  • Auch in diesem Jahr wird sich der Kath. Kindergarten, im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“, am Pfarrfest beteiligen.

Das weitere Programm:

  • 15:00 Uhr Aufführung des Kath. Kindergartens
  • 15:30 Uhr Spiele, Basteln, Tattoos …für alle Kinder
  • 16:00 Uhr Teddyklinik des DRK
  • 17:00 Uhr Zaubervorstellung für Kinder

Für Essen und Trinken ist dabei bestens gesorgt. Auf keinen Fall sollte man nachmittags Nackenheims „weltbestes“ Kuchenbuffet verpassen. Eine echte Aufgabe stellt sich hier für „Süßmäuler“ all die super leckeren Kuchen zu verkosten.

Da es in diesem Jahr scheinbar kein Plakat gab, habe ich mir erlaubt für diesen Beitrag eins zu erstellen, welches auf der Vorlage der Pfarrgruppe basiert. Ich hoffe das mir keiner böse ist.

Die Wahllokale haben geschlossen – wer ist Bürgermeister in Nackenheim

Wie bei jeder Wahl stehen die Wahlergebnisse der Kommunalwahl auch bei dieser Wahl wieder online zur Verfügung. So kann jeder Bürger verfolgen wie in den einzelnen Stimmbezirken gewählt wurde und das Gesamtergebnis aussieht.

Die Stimmzettel für die Wahl des Ortsbürgermeisters werden nun ausgezählt.
Hier bietet die VG über die Seite http://www.vg-bodenheim-wahl.info/Kommunal_Wahlen.html die aktuellsten Zahlen an.

Auf Ihrem Android-Endgerät, iPhone oder iPad können Sie sich mit dem VoteManager der regioIT informieren.
Die kostenlose App erhalten Sie im Google Play Store sowie im Apple iTunes Store.
Nach Aufruf der App müssen Sie zunächst die Verbandsgemeinde Bodenheim als Behörde auswählen.
Sie finden uns am schnellsten wenn Sie im Suchfeld „Bodenheim“ oder „Verbandsgemeinde Bodenheim“ eingeben.

Wahlsonntag in Nackenheim

Auch in diesem Jahr verbringen wir unseren Sonntag als Wahlhelfer im Wahllokal in der Grundschule. Wir hoffen das die vielen Bürger, die noch nicht per Briefwahl ihre Stimme abgegeben haben, ihr Wahlrecht ausüben. Am Rande notiert, in der Liste der Wahlkreise mit der höchsten Wahlbeteiligung, nimmt unser Landkreis Platz 6 ein. Und ich denke wir sollten uns bemühen das es auch bei dieser Wahl so bleibt.

Die Wahllokale für die Stichwahl zum Ortsbürgermeister sind bis 18:00 Uhr geöffnet.

Unsere Gründe warum wir, gerade auch bei Kommunalwahlen, wählen:

  1. Weil ich mit meiner Wahl entscheide, wer Bürgermeister*in, Gemeinderät*in, Kreisrät*in oder Mitglied des Verbandsgemeinderat wird! Es geht um den Menschen, der meinen Lebensort repräsentiert und die politischen Geschäfte in der Hand hat.
  2. Weil es mein Recht und Privileg ist! Nur das Volk kann seine Vertreter entsenden. Artikel 20 des Grundgesetzes garantiert die Demokratie und ist Grundlage dafür, dass jeder Wahlberechtigte aktiv an der Demokratie mitwirken kann. In vielen anderen Ländern ist das nicht selbstverständlich. Ich sollte mein Recht der Mitbestimmung über die Volksvertreter*innen nutzen. 
  3. Weil jede Stimme zählt! Oft geht eine Wahl sehr eng aus. Da kommt es dann auf jede einzelne Stimme an, um der Partei an die Macht zu verhelfen, die ich unterstütze. Meine Stimme ist wichtig!
  4. Weil andere entscheiden, wenn ich nicht wähle! Werden Stimmen nicht abgegeben, gehen sie verloren. Gehe ich also nicht wählen, werden andere entscheiden, wer mich vertritt.
  5. Weil Wählen mich vor Extremismus schützt! Wer nicht wählt, erleichtert es extremistischen Strömungen, einen größeren Einfluss auf die Politik zu bekommen. Eine hohe Wahlbeteiligung und dadurch auch meine Stimme kann ein böses Erwachen verhindern.
  6. Weil Nichtwählen aus Protest nicht funktioniert! Will ich einer Partei einen Denkzettel verpassen, indem ich nicht wähle, funktioniert das nicht. Meine Stimme fällt einfach unter den Tisch. Wähle ich hingegen, kann ich eine Partei klar der anderen vorziehen. Nicht zu wählen schadet keiner Partei.
  7. Weil Wählen heißt, Verantwortung zu übernehmen! Die Politik entscheidet heute über viele Themen von morgen, die junge Menschen in Zukunft betreffen werden. Nichtwähler*innen verzichten darauf, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen und sie aktiv mitzugestalten.
  8. Weil ich aktiv die Politik beeinflussen kann! Mit meiner Stimme nehme ich Einfluss auf die Politik. Die wiederum nimmt Einfluss auf wichtigen Fragen des Alltags.
  9. Weil auch ungültige Stimmzettel zählen! Lieber einen ungültigen Stimmzettel abgeben, als gar nicht wählen zu gehen – denn ungültige Stimmen zählen in die Wahlbeteiligung hinein. Viele ungültige Stimmen setzen ein symbolisches Signal: Das Politikinteresse ist da, aber die Parteien stehen nicht für diese Wähler*innen. 
  10. Weil Wählen Bürgerpflicht ist! Niemand ist gezwungen, zur Wahl zu gehen. Aber ich habe die Freiheit dazu – und sollte sie nutzen! Eine niedrige Wahlbeteiigung zeigt Desinteresse an der Politik und könnte zur Wahlpflicht führen. Und viel wichtiger: Eine Demokratie kann nur dauerhaft bestehen, wenn sich Bürger*innen an ihr beteiligen. Außerdem sind die gewählten Personen dadurch legitimiert, dass möglichst viele für sie gestimmt haben.

Am Sonntag in Nackenheim – Stichwahl – Sie entscheiden wer Ortsbürgermeister in Nackenheim wird!

Während die FWG 2014 noch Margit Grub, bei der Stichwahl, unterstützt hat, sieht es 5 Jahre später ganz anders aus. In 2019 tritt René Adler gegen Margit Grub am. Nur 9 Stimmen haben die beiden Kandidaten bei der Hauptwahl voneinander getrennt.

Ich glaube jeder Bürger konnte sich in den letzten Wochen ein Bild der Kandidaten machen. Falls es noch Informationsbedarf gibt können sie entweder auf Facebook CDU und FWG Nackenheim besuchen, oder mal bei den Internetauftritten der Kandidaten vorbeischauen:

Daher zählt jede Stimme für IHREN Kandidaten. Nehmen sie sich die Zeit und gehen sie wählen. Ein Kreuz ist schnell gemacht und bestimmt die Richtung der Kommunalpolitik in den nächsten 5 Jahren hier im Ort.

Was Sie zu den Stichwahlen wissen müssen. Ein Beitrag des SWR

Versüßen sie sich den Wahlsonntag auf dem Erdbeerfest der AWO

Am 16.6. findet das diesjährige Erdbeerfest der AWO Nackenheim statt. Ab 11:30 bewirten viele freiwillige Helfer die Besucher. Wer weniger dem deftigen Mittagstisch mit Steaks und Grillwurst zugetan ist kann sich am großen Kuchenbuffet bestimmt das Richtige aussuchen. Für die kleinen Leckermäuler gibt es Waffeln mit Erdbeeren und Sahne. Allseits beliebt ist die Erdbeerbowle.

An unserem Basarstand gibt es hübsche Geschenkideen und – natürlich – selbst gekochte Marmelade. Auch der Bücherflohmarkt ist immer gut bestückt.

Die bereits beim letzten Kaffeenachmittag vorgestellte Notfalldose kann weiterhin zum Preis von 3 € erworben werden. Eine Unterstützung beim Ausfüllen des Einlegezettels wird kostenlos am Nachmittag des 21.6. angeboten.Nun bleibt nur noch der Wunsch nach gutem Wetter und recht vielen Besuchern in und um unser Vereinsheim Im Brühl 13 in Nackenheim

Stichwahl in Nackenheim – Keine Unterlagen zur Briefwahl erhalten?

Die Verbandsgemeinde weist darauf hin, dass allen wahlberechtigten Personen, die bei der Beantragung von Briefwahlunterlage für die Hauptwahl bereits einen Antrag auf Ausstellung von Briefwahlunterlagen im Falle einer etwaigen Stichwahl gestellt hatten, diese Unterlagen automatisch durch das Briefwahlbüro zugestellt wurden.

Wer bislang noch keine Briefwahlunterlagen erhalten hat, aber an der Wahl durch Briefwahl teilnehmen möchte, kann noch bis Freitag, 14. Juni, 18 Uhr, Unterlagen beantragen oder im Briefwahlbüro der VG Bodenheim, Am Dollesplatz 1, 55294 Bodenheim, persönlich in Empfang nehmen und auch vor Ort wählen.

Bei Unklarheiten empfiehlt sich eine telefonische Kontaktaufnahme mit dem Briefwahlbüro, 06135 – 7 22 24 

(Quelle: Rhein Main Presse, Allgemeine Zeitung, Ausgabe Landskrone vom 12. Juni 2019)

Neu im Veranstaltungskalender – Zwei Filmabende im Kettelersaal Papst Franziskus – ein Mann seines Wortes (Wim Wenders)

Für die einen ist Wim Wenders’ Dokumentarfilm schlicht ein Werbefilm und gelungener Coup des Vatikans, für andere ein filmisches Meisterwerk und zugleich eine wirklich hell funkelnde, spirituelle Perle im großen Angebot religiöser und christlicher Medienangebote, nicht nur auf der Leinwand.

„Schön, informativ, anrührend, begeisternd. So gut komponiert und geschnitten, mit so bewegender Musik unterlegt, dass man gar nicht wegschauen kann“, schwärmte ein Teil der Presse.

Vielleicht haben Sie den Film schon auf einer großen Leinwand im Kino gesehen. Aber nun können wir ihn auch bei uns in Nackenheim sehen.

Eingeladen sind alle, die sich mit anderen über diesen Papst auseinandersetzen möchten. Besonders natürlich die Mitglieder der Pfarrgruppe. Wir sind ja als Gemeinde(n) unterwegs. Nicht nur auf Pilgerwegen wie am 19.5. nach Marienthal. Auch die Filmbilder weisen Wege.

Sie können uns die Sicht versperren oder neue Perspektiven eröffnen – auch im Hinblick auf die Themen, die für uns alle heute wichtig sind.

  • Der Klimakatastrophe einen anderen Lebensstil entgegensetzen
  • Für Frieden und Gerechtigkeit in einer gewaltbetonten Umwelt

Eintritt frei!

Termine:
Freitag, 14.6., 20 Uhr bis 21.30: 1. Teil  
Freitag, 28.6., 20 Uhr bis 21.30: 2. Teil

Herzliche Einladung, auch wenn Sie nur an einem Abend kommen können!

SmartOrt QR Code – Suchspiel für Nackenheim

Am Donnerstag habe ich einige Zeit auf dem Bänkchen am Lehrbrünnchen verbracht, da ich auf die Weinbergsrundfahrt zum Urbanshäuschen gewartet habe. (War übrigens eine super Veranstaltung der Zuckmayer-Winzer und ich freue mich schon auf den nächsten Feierabendschoppe am 27. Juni)

Als ich mich so umgeschaut habe, entdeckte ich eine kleine Tafel am Mast des Straßenschildes, über das ich mich sehr gefreut habe. Ich kann nur jedem empfehlen den dort aufgebrachten QR Code selber mal auszuprobieren.

Bei meinem IPhone geht das sehr einfach. Einfach die Kamera öffnen und die Mitte des Schildes anvisieren. dann wird automatisch eine Mitteilung am oberen Rand eingeblendet, mit der Frage ob die Website mit dem Browser geöffnet werden soll.

Tippt man nunmehr auf diese Mitteilung, so öffnet sich die mobile Darstellung der Website der Verbandsgemeinde Bodenheim, die nicht nur Touristen eine vielfältige Auswahl an Informationen, rund um die Gemeinden der Verbandsgemeinde und die Verbandsgemeinde selber, anbietet.

Neben Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten, werden die aktuellen Veranstaltungen und weitere Interessante Informationen für Bürger und Besucher angeboten. Es empfiehlt sich selber mal mit einem Smartphone oder Tablet auszuprobieren wie viele Informationen dort angeboten werden.

Auch ich habe, während ich diesen Beitrag geschrieben habe, entdeckt das z.B. die VG Verwaltung am Mittwoch nur bis 15:30 Uhr geöffnet hat und nicht, wie normalerweise, bis 18:00 Uhr geöffnet ist.

Natürlich habe ich auch gleich diese Seite auf meinem Smartphone zum meinem Homebildschirm hinzugefügt.

1. Senden an – 2. Zum Homebildschirm hinzufügen – und 3. Hinzufügen bestätigen. Ei kleines VG Logo wird dann auf dem Homebildschirm des Smartphone abgelegt.

Diese Tafeln sind eines der ersten Ergebnisse der VG -Projektgruppe SmartOrt, die sich mit der Digitalisierung innerhalb der Verbandsgemeinde beschäftigt. Leider gibt es wohl im Moment auf der Seite der VG keine Informationen zur Projektgruppe, noch zu den QR-Code Tafeln. Aber ich vermute dass dies in Kürze nachgeholt wird. Es wäre doch schade wenn man diese tolle Initiative nicht bewerben würde.

Wer an Pfingsten seinen Nachwuchs bespaßen möchte kann ja ein kleines Suchspiel veranstalten. Wo hängen weitere Tafeln?
Auf Facebook kann man dann Bilder der gefundenen Orte als Kommentar posten.

Kleiner Tipp – ich würde mit der Suche am Rathaus starten und überlegen wo überall Besucher Nackenheim betreten könnten.

Der erste Feierabendschoppe der Zuckmayer Winzer

Zum ersten Feierabendschoppe laden die Zuckmayer Winzer am 6. Juni 2019 um 17:00 Uhr in Urbanshäuschen oberhalb von Nackenheim (am Mittelweg) ein. Für all diejenigen die nicht wissen wo das Urbanshäuschen ist empfehle ich Google Maps, dort ist es eingezeichnet.

Wie hinkommen?

Zu Fuß,1,3 km vom Rathaus, der Beschilderung folgen ab dem Lehrbrünnchen, Aufgang zur Bergkapelle.

Oder mit den Weinbergsrundfahrten zum Urbanshäuschen – Start am Weingut Heiko Bastian, Carl-Zuckmayer Str. 15, und vom Lehrbrünnchen ab 17:30. Die Weinbergsrundfahrten finden jeweils zur vollen und halben Stunde ab 17:30 statt.

Der zweite Feierabendschoppe findet dann am 27. Juni am selben Ort statt.