Warum es ein Repair Café in Nackenheim gibt

Reparatur Manifest Deutsch„Kaum ist die Garantie abgelaufen, gehen unsere Geräte kaputt. Das Display des MP3-Players spinnt, der Laptop überhitzt und schaltet ab. Doch wir können der Wegwerfgesellschaft entkommen: indem wir wieder reparieren lernen. Das schont nicht nur die Ressourcen des Planeten, es macht auch Spaß! Überall in Deutschland gibt es Repair-Cafés, in denen Menschen gemeinsam an alten Plattenspielern schrauben und aus Secondhandklamotten Designermode machen.

Manch einer kennt sie vielleicht noch: uralte Haushaltsgeräte oder Werkzeuge, die noch aus Opas und Omas Zeit stammen. Unzählige Male repariert, ausgebessert und weiter benutzt, scheinbar unzerstörbar und extrem leistungsfähig: „das gute Messer“ mit selbst gezimmertem Holzgriff – keines ist besser zum Braten schneiden, der „beste Entsafter“ mit selbst gebautem Klemmverschluss, der alles knochentrocken entsaftet, und natürlich Opas Standbohrmaschine von Siemens, die inzwischen mit dem zigsten Keilriemen noch immer durch alles durch kommt. Was noch für Opa und Oma ganz normal war, ist heute dank Plastik und billig fast in Vergessenheit geraten: eigenhändig zu reparieren, Dinge zu verbessern, anzupassen und zum eigenen, persönlichen Gebrauchsgegenstand zu machen. RC 009Da kommt Wolfgang M. Heckl, der Generaldirektor des Deutschen Museums mit seinem kleinen und feinen Buch-Plädoyer Die Kultur der Reparatur genau richtig: charmant und überzeugend ohne zu belehren putzt er das durch die Wegwerfgesellschaft blind gewordene Konsumentenfenster und ermöglicht uns wieder einen Blick darauf, was es als Konsument und Besitzer von Dingen heißt, selbständig und mit Befriedigung zu reparieren.

Nein, hier geht es nicht um Geiz ist geil. Auch nicht um tiefer gelegte Rennwagen oder übertaktete Hochleistungsrechner. Es geht um den Alltag der Dinge, ihre Wertschätzung, Handwerk, Ideen, Konsumentenautonomie und um Umwelt und die Schonung natürlicher Ressourcen. Und um Spaß. Denn mit anderen zusammen zu basteln und auch knifflige Aufgaben zu lösen ist: Spaß!“

(Quelle Wolfgang Treß/textico.de)

Besser kann man eigentlich kaum die Motivation der „Macher“ des Repair Café Nackenheim beschreiben.

RC-LogoSquareEin Repair Café ist eine Selbsthilfewerkstatt zur Reparatur defekter Gegenstände. Freiwillige helfen mit Wissen, Werkzeug und Kaffee sowie Rat und Tat. Die Repair-Bewegung will Müll vermeiden helfen und der Wegwerfgesellschaft etwas entgegensetzen.

Was uns bewegt

Die westliche Gesellschaft ist auf Konsum ausgerichtet. Wir kaufen immer mehr und werfen entsprechend auch immer mehr weg. Die Nutzungsdauer unserer Luxusgüter wird immer kürzer. Sobald diese irgendwelche Mängel aufweisen – ein Stuhl mit wackelndem Bein, ein CD-Spieler mit defekter Klappe, ein Wollpullover mit Loch am Ellbogen – werfen wir sie weg und kaufen ein neues Produkt. Viele Sachen werden weggeworfen noch bevor sie ein Jahr alt sind.

RC 015Viele Menschen haben vergessen, dass man alte Gegenstände durchaus reparieren kann. Und sie wissen auch nicht mehr, wie man das macht. Das Wissen hierüber verschwindet zusehends. Menschen, die sich mit diesen praktischen Dingen sehr wohl noch auskennen (Handwerker, ältere Menschen, Menschen mit einfacher Ausbildung) werden von der Gesellschaft nicht immer gleichermaßen wertgeschätzt und stehen oft gar unfreiwillig am Rande. Ihr Wissen wird kaum oder gar nicht genutzt. Und das, obwohl genau diese Menschen eine Menge zur Nachhaltigkeit in unserer Gesellschaft beitragen können.

Sie dafür zu gewinnen, bei Reparaturtreffen anderen Hilfestellung zu geben, bringt gleich mehrere positive Effekte auf einmal mit sich:

  • rc 560px-Repair_Cafe_by_Ilvy_NjiokiktjienMenschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr voll am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, zählen wieder.
  • Wertvolles Praxiswissen wird weitergegeben.
  • Die Grundstoff- und Energiemenge für die Herstellung neuer Produkte wird reduziert.
  • Und nicht zuletzt hilft Reparieren anstatt Wegwerfen bei der Reduzierung des CO2-Ausstoßes, denn bei der Herstellung neuer – und dem Recycling gebrauchter – Produkte kommt CO2 frei.

Im Repair Café lernen Menschen, ihre Dinge mit anderen Augen zu sehen und sie wieder wertzuschätzen. Reparieren leistet einen Beitrag zur Mentalitätsveränderung, die für die Schaffung einer breiten Akzeptanz für eine nachhaltige Gesellschaft erforderlich ist.

Im Mittelpunkt steht bei Repair Café jedoch, dass Reparieren Spaß macht und meistens ganz einfach ist.

Warum ein Repair Café in Nackenheim

rc Bilderstreifen_fuer_Plakate_A4

Die Initiatoren denken, wir Bürger in Nackenheim können gemeinsam mehr bewegen. Der Gründer der Initiative, Henning Borchers, stellt dem Repair Café Nackenheim einen geeigneten Raum im Mahlweg kostenfrei zur Verfügung. Jede Woche gewinnen wir mehr Reparateure die ihr Wissen zur Verfügung stellen möchten. Die lokalen Unternehmen in diesem Umfeld, mit denen wir gesprochen haben, stehen der Idee positiv gegenüber, ja planen sogar uns mit Workshops zu bestimmten Themen zu unterstützen. Wir haben keinerlei finanzielle Interessen, freuen uns aber über jede Unterstützung, sei es durch Mitarbeit als Helfer oder Reparateur oder Sachspenden in Form von Material oder Werkzeug.

rc logo band

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.