Heute Eröffnungsweinprobe in Nackenheim

Auch in diesem Jahr beginnen wir das Nackenheimer Weinfest mit der traditionellen Eröffnungsweinprobe. Heute findet diese in der Mistkaut statt. Die Weinproben werden moderiert von der Rheinhessischen Weinprinzessin.

Um 20.00 Uhr beginnt die Eröffnungsweinprobe ,,Rote Erde – Grüner Rhein – Goldner Wein“ – so lautet das Motto dieser Weinprobe, die jedes Jahr im Juli am Mittwoch vor dem Weinfest in der „alten Mistkaut“, einem malerisch eingemauerten Hof inmitten der Nackenheimer Weinberge, stattfindet. So wenig vielversprechend „Mistkaut“ auch klingt, umso größer ist die Begeisterung, wenn man den atemberaubenden Ausblick genießt: über das Rheintal und die Steillagen des Rothenbergs, bis hin zu den fernen Silhouetten des Odenwaldes. Mit Traktoren und Planwagen geht die Fahrt vom Nackenheimer Rathausplatz hinauf in die Weinberge und auch nach der Weinprobe sorgen die Winzer auf diese Weise für einen sicheren und geselligen Heimweg. 

Kredenzt werden selbstverständlich Nackenheimer Weine. Die Auswahl vom trockenen Roten, über Rosé- und Weißweine bis hin zum süßen Abschluss gibt jedes Jahr wieder einen schönen Überblick darüber, was die ortsansässigen Winzer zu bieten haben. Da aber auch Winzer aus benachbarten Gemeinden Weinberge in den Nackenheimer Lagen haben, stellt im jährlichen Wechsel ein Weingut aus einem Nachbarort seinen Nackenheimer Wein vor. Dazu wird klassisch „Weck und Worscht“ gereicht. Die fachliche Moderation der Probe übernimmt eine amtierende rheinhessische Weinmajestät, auch für stimmungsvolle musikalische Begleitung zwischen den einzelnen Weinen ist gesorgt. 

Los geht’s wie immer um 19:00 Uhr am Rathausplatz. Von dort werden die Teilnehmer mit Weinbergsrollen zur Mistkaut gefahren. Dort bekommt jeder ein Weinfestglas geschenkt, das während des ganzen Festes wiederverwendet werden kann (Wenn man es nicht zuhause vergisst). 

Eine Weinprobe inmitten der Weinberge und unter freiem Himmel – ein wirklich eimaliges Erlebnis!

Mer‘ sieht sich ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.