Archiv für den Monat: Juni 2018

Nackenheim Digital – WebApp der Verbandsgemeinde Bodenheim – Was haltet ihr davon

Ab sofort gibt es eine Webapp zur Homepage der Verbandsgemeinde Bodenheim. Diese können Sie sich, ähnlich wie eine App, zum Homebildschirm Ihres Smartphones hinzufügen. In der sogenannten Webapp finden sie auf einen Blick alle wichtigen Stichpunkte rund um die Verbandsgemeinde, dennoch haben Sie die Möglichkeit unsere Homepage auf gewohnte Art und Weise zu bedienen. Wie dies geht erfahren sie hier

Wer ein Smartphone in der Hand hat kann direkt hier testen – https://www.vg-bodenheim.de 

Dies wurde uns auch in der ersten Sitzung der Projektgruppe „Digitale Kommune“ vorgestellt.

Ich bin gespannt was unsere Leser von der neuen WebApp der VG halten?

Freiwilligen Feuerwehr Nackenheim–Gut das wir sie haben

Gerade eben ist uns wieder das Programm für die nächsten 2 Tage bei der Feuerwehr in Nackenheim in die Hand gefallen.

Dies hat uns mal wieder erinnert wie gut es doch ist Freiwillige zu haben die sich hier engagieren, und uns Bürgern in gefährlichen Situationen beistehen. Als wir uns vor etwa 20 Jahren auf dem Feuerwehrfest mal bedankten, wies uns einer der Feuerwehrleute auf den Förderverein der Feuerwehr hin. Für nur 12 € pro Jahr kann man da Mitglied werden. Da ich selbst sehr viel unterwegs war und auch gewichtsmässig die Gerätschaften der Feuerwehr eher überlasten würde, fand ich dies schon damals eine gute Idee um Danke zu sagen. Da wir damals noch nicht verheiratet waren und in 2 getrennten Wohnungen in Nackenheim lebten sind sowohl ich, als auch meine Frau (damals noch in Lauerstellung), Mitglied im Förderverein geworden. Dies haben wir bis heute beibehalten, da wir denken das 1 € pro Nase und Monat wirklich angemessen ist.

Schaut man in die Beschreibung der Aufgaben des Fördervereines der Feuerwehr, sieht man deutlich dass es auch eine gute Investition unserer Gemeindezukunft darstellt, da gerade auch die Jugenfeuerwehr hieraus gefördert wird.  Nicht nur das es unser Sohn toll fand, sondern auch in der Hoffnung das sich immer wieder Freiwillige finden.

Wie immer sind wir für eure Kommentare dankbar. Aber ich vermute, noch dankbarer wäre die Feuerwehr, wenn viele Bürger das unten verlinkte Formular ausfüllen und dem Förderverein beitreten.

Förderverein – http://www.feuerwehr-nackenheim.de/index.php?option=com_content&view=article&id=58&Itemid=60

Unser Busje – Neue Ehrenamtler gesucht (Natürlich sind auch Fahrer herzlich willkommen)

Wer noch nicht weis was der Bürgerbus kann hier einen netten Artikel in der AZ  lesen.

Und wer im Bürgerbus  als Fahrgast mitfahren will findet weitere Informationen hier….

Frau Graf freut sich auf ihren Anruf

 Frau Graf, Tel: 06135 / 72152 oder per E-Mail: buergerbus@vg-bodenheim.de  

In eigener Sache – Was ist los in Nackenheim

Liebe Leser,

nachdem ich am Wochenende wieder mal mit sehr netten Neubürgern gesprochen habe wurde mir klar das sie nicht den Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde Nackenheim kennen. Daher habe ich meine Navigation geändert.

Der Eintrag „Was ist los in Nackenheim“ führt nun auf die gelungene Webseite der Ortsgemeinde, auf der man sich den Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde im PDF Format herunterladen kann.

Direkt zum Kalender für 2018 geht es hier –> 

Nackenheimer „Dallesbrüder“ treffen sich zum Frühstück

„Dalles ist in einigen Gemeinden im Bereich Mainz und Frankfurt am Main die zum Teil offizielle oder auch nur die im Volksmund gebrauchte Bezeichnung für den zentralen Platz des Ortes.  Es ist der Treffpunkt im Dorf (gewesen). „Die Bezeichnung wurde vermutlich vom Frankfurter oder Mainzer Dalles auf andere Dorfplätze übertragen; denn dort war der Treffpunkt der armen Kleinhändler.“[2] In Mühltal Ortsteil Traisa ist der Dalles der dortige Festplatz.“

Das Wort Dalles wird auch in anderen Zusammenhängen als dem zentralen Dorfplatz mit der mundartlichen Bedeutung Armut, Not, Geldnot, schwerer Erkrankung, Darniederliegen und zerstörter (zerbrochener) Sache gebraucht (den Dalles haben),[3] im rheinländischen Dialekt verwendet als „em den Dalles gin“ (den Rest geben),

Dalles ist jiddischer Herkunft und stammt vom hebräischen dal, dalut, dallûṯ für Armut bzw. vom (west)jüdischen dáless für Not, Armut, Bankrott, Elend ab.“  (Erklärungen entnommen dem Wikipedia Eintrag – https://de.wikipedia.org/wiki/Dalles )

Wer braucht schon noch ein Marktfrühstück in Mainz wenn es hier im Ort Weck, Worscht und Woi gibt…..Ich bin auf jeden Fall mal auf das Verkehrschaos gespannt……Wir sehen uns am Samstag – oder? 

PS: Da ich vom Sprunk komme, bin ich auf jeden Fall ein „heruntergekommener Mensch“ – also ein Dallesbruder!